fbpx

JSG Leiningen – JFV Rhein-Hunsrück U19: 0 : 3 (0 : 1)

Ungefährdeter Sieg im 5. Qualifikationsspiel

wappenIm fünften und vorletzten Qualifikationsspiel zur A-Junioren Bezirksliga landete die U19 des JFV Hunsrück einen nie gefährdeten 3-0 Sieg bei der SG Leiningen. Dabei machten es die Hausherren der favorisierten Jugendmannschaft um das Trainergespann Thiele/Thönnes aber keinesfalls leicht.

Sehr couragiert, zweikampfwillig, hart aber immer fair hielt der Gastgeber vor allem in den ersten 45 Minuten dagegen. Dennoch spielte sich das meiste Geschehen in der Hälfte der heimischen JSG ab. Trotz hoher Ballbesitzquote gelang es dem JFV nicht spielerisch Torchancen herauszuspielen. Dafür brachten die doch zahlreich entstanden Standartsituationen immer wieder Gefahr für die Gastgeber.

Leo de Sousa, insgesamt einer der stärksten Spieler der ersten 45 Minuten bei den Gästen, scheiterte Mitte der ersten Halbzeit per gut platzierten Freistoß. Die Gastgeber wiederum verlegten sich wie erwartet auf ein schnell vorgetragenes Konterspiel, dies aber zumeist durch hohe Bälle auf die eingesetzten Stürmer. Alles in allem aber ohne die von Tim Reifenschneider gewohnt gut formierte Abwehrkette vor Probleme zu stellen.Das erste Tor des Tages fiel dann auch zwangsläufig aus einer Standartsituation heraus kurz vor der Halbzeitpause. Ein scharf herein gebrachter Freistoß aus halblinker Position durch Leo de Sousa brachte der zwar etwas ansonsten glücklose, aber an dem Tag sehr bemühte Süley Özer im Tor unter.

Nach der Halbzeitpause sahen die anwesenden Zuschauer ein ähnliches Spielgeschehen. Der JFV übernahm jetzt noch mehr die Initiative, bedingt sicherlich durch Nachlassen der Kräfte bei den Gastgebern, aber auch der Umstellung der Gäste auf eine Dreierkette. Das nun sehr deutliche Übergewicht im Mittelfeld nutzen die Gäste nun besser in Bezug auf Position – und Passspiel. Es bedurfte dennoch einer erneuten Standartsituation um das zweite Tor aus Sicht des JFV zu erzielen. Nach einem Foul an Niklas Schneider erzielte Danny Weber mit einem schön gezielten Freistoß in der 71. Minute das 2-0 für die Gäste. Kurz vor Ende der Partie „revanchierte“ sich Danny Weber. Nach schöner Einzelleistung des Linksverteidigers legte er uneigennützig in die Mitte, wo Niklas Schneider ohne Probleme zum 3-0 einnetzte. Dies war gleichzeitig der Endstand.

 Fazit: In einem vom Spielverlauf erwarten Spiel setzte sich der JFV ohne größere Probleme durch. Eine Vielzahl an Großchancen gab es diesmal nicht zu verbuchen, jedoch kann nun die effektive Chancenauswertung als eine der positiven Lehren aus diesem Spiel gezogen werden.

Aufstellung: Leon Boos – Marc Casper, Tim Reifenschneider, Oliver Michel, Danny Weber, Pierre Wehr, Marvin Schulzki, Niklas Schneider, Süley Özer, Leo de Sousa, Nico Spengler,

Einwechslungen: Kevin Köhn, Jan Simon, Christoph Bittner

Fehlende Spieler: Yannik Kerzan, Elia Stenner, Jan Wust

Tore: 0:1 Süley Özer (44.), 0:2 Danny Weber (71.), Niklas Schneider (89.)

Beste Spieler: Leo de Sousa, Niklas Schneider.

Nächstes Spiel: Am 11.10. in Kirchberg 15:00 Uhr gg JSG Soonwald/Simmern

Kai Thönnes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv