fbpx

TuS RW Koblenz – JFV Rhein-Hunsrück 1 : 2 (1 : 0)

U14 JFV dreht Spiel gegen RW Koblenz in der 2. Halbzeit

Am dritten Spieltag der noch jungen Meisterschaft waren wir zu Gast bei Rot Weiß Koblenz auf einem nicht mehr zeitgemäßen Hockeyplatz.

Unserem Spiel war der ungewohnte Platz anzumerken, aber auch die Gastgeber hatten ihre Probleme. Wir versuchten viel zu früh den Ball durch die gegnerische Abwehrreihe durchzustecken, was zu vielen unnötigen Ballverlusten führte. Stark hingegen waren wir bei Standards, die immer gefährlich für die Koblenzer waren. Defensiv standen wir gut und gefährlich wurde es für uns in der ersten Halbzeit nur, wenn der auf beiden Seiten schlecht pfeifende Schiedsrichter deutliche Abseitsstellungen nicht anzeigte.

Die Koblenzer begannen nach 20 Minuten früher zu stören, wodurch unser Spiel nach vorne etwas konfuser wurde und wir viel zu viel Ballverluste durch Fehlpässe hatten. Hierfür mache ich das Fehlen der Breiten- und Tiefenstaffelung verantwortlich. Teilweise hatte der Ballführende in der eigenen Hälfte mehr Mitspieler hinter sich als vor sich und die Außenspieler waren nicht gut anspielbar, weil sie den Platz nach außen nicht nutzten und somit leicht durch die Gegenspieler zuzustellen waren.

Hier behauptet Calvin Müller den Ball gegen einen RW-Spieler. Im Hintergrunf Julian Kub und Erik Milz

Hier behauptet Calvin Müller den Ball gegen einen RW-Spieler. Im Hintergrund Julian Kub und Erik Milz

Das 1:0 für die Hausherren wurde dann aber in der 27. Minute durch einen langen Ball eingeleitet. Unser Torwart war zwar da, rutschte aber beim Klären unglücklich weg und der gerade eingewechselte Stürmer Ahmed-Cheriff Midjiyawa brauchte den Ball dann nur noch in das leere Tor zu bringen.

In der 2. Halbzeit drängten wir dann auf den Ausgleich und hatten anfangs auch mehr vom Spiel. So nutzten wir dann in der 48. Minute eine Ecke, ausgeführt von Florian Jannke, zum Ausgleich. Silas Bast war im Zentrum zur Stelle und stocherte den Ball über die Linie.

Nur zehn Minuten später rettete Kilian Kötz für seinen geschlagenen Torwart auf der Linie und hielt uns damit im Spiel.

In der 60. Minute belohnten wir uns mit einem schnellen und schönen Spielzug zum 2:1.

Nach Balleroberung ging es schnell nach vorne. Zentral wurde Silas Pauli angespielt, dieser passte zielgenau auf den über rechts durchstarteten Marten Christ , dieser drang in den Strafraum ein und ließ sich die Chance nicht nehmen.

Jetzt versuchten die Gastgeber noch einmal alles, aber wir spielten das locker runter und auch die Ecke in letzter Sekunde, brachte unseren Sieg nicht mehr ins Wanken.

 

Fazit: Insgesamt gesehen haben wir die 3 Punkte verdient, auch weil wir die deutlicheren Chancen hatten. Fußballerisch war das kein Meisterwerk, aber kämpferisch bin ich mit der Vorstellung fast aller Akteure einverstanden.

Jetzt heißt es weiter arbeiten, um auf das nächste Level aufzusteigen.

 Aufstellung: Tizian Christ – Silas Bast, Erik Milz, Nils Gödert, Silas Pauli, Leo Wilhelm, Michael Schlicht, Julian Kub, Marten Christ, Jannick Rode, Tim Leidig

Eingewechselt: Calvin Müller, Kilian Kötz, Florian Jannke

Es fehlte: Jordan Castor

Tore: 1:0 Ahmed-Cheriff Midjiyawa (27.), 1:1 Silas Bast (48.), 1:2 Marten Christ (64.)

Nächstes Spiel: Samstag 04.10., 13.45 Uhr, 4. Spieltag, JFV Rhein-Hunsrück U14 – FC Metternich

von Marco Metzner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv