fbpx

JFV Rhein-Hunsrück – JSG Schweich 7 : 0 (1 : 0)

Starke zweite Halbzeit bringt den nächsten deutlichen Erfolg

Trainer Patrick Kühnreich verfolgte das Spiel der Mannschaft aus dem Trierer Raum unter der Woche und stellte die Jungs explizit auf den Gegner ein. Zu Beginn zeigte die Partie jedoch das gewohnte Bild in dieser Saison. Der Gegner verteidigte tief in der eigenen Hälfte und ließ sich nur selten herauslocken. Da spielte es den JFV-Jungs in die Karten, dass direkt der erste Angriff zum Erfolg führte. Janik Otto spielte in der 8.Minute einen hervorragend getimten Diagonalball auf den startenden Nicolas Bruchmann. Dieser nutzte den Stellungsfehler in der JSG-Defensive eiskalt aus und es stand 1:0. Wer gedacht hätte, dass die Gäste nun offensiver werden, sah sich getäuscht. Die Partie ähnelte phasenweise eher einem Handballspiel, wobei der Sechszehnmeterraum die 6 Meterlinie darstellte. Bis dahin kombinierten die Jungs sehr flüssig, doch die mangelnde Durchschlagskraft hatte einige Gründe: Die Außenspieler liefen zu früh ins Zentrum, die zentralen Spieler forderten den Ball zu oft durch die nicht (mehr) vorhandene Gasse und der Abschluss aus der zweiten Reihe wurde zu sehr vernachlässigt. So blieb es bei zwei Weitschusschancen von Lars und Nicolas, und einer Kopfballchance von Marcel Held. Die Gäste setzten durchaus Nadelstiche wie in der 22. Minute, als Erik Milz in letzter Sekunde klären konnte und auch der anschließende Eckball Gefahr brachte.

So sah das Spiel in der ersten Hälfte größtenteils aus:

 

Der zweite Durchgang begann, wie so oft in dieser Saison, mit einer druckvoller agierenden JFV-Mannschaft. Es dauert keine fünf Minuten, da wurde Nicolas Bruchmann mustergültig freigespielt. Sein uneigennütziger Querpass landete bei Lars Oster, der locker zum 2:0 einschob.

Nur zwei Minuten später klingelte es erneut im JSG-Kasten. Diesmal eroberte der unermüdliche Leandro Zimny das Spielgerät ca. 20 Meter vor dem Gästegehäuse, schaltete schnell und legte den Ball in den Raum. Wieder war Nicolas zur Stelle und erhöhte mit seinem schwächeren rechten Fuß auf 3:0. Nun lief es wie am Schnürchen, da der Gegner selbst aktiver wurde und somit die Defensivarbeit etwas vernachlässigte. In der 46. Minute war es wieder das Duo Oster/Bruchmann, dass in Co-Produktion das 4:0 erzielte.

Und nur vier Minuten später bediente erneut Janik Otto den startenden Lars Oster, der in typischer Manier mit hohem Tempo den Torwart umkurvte und sicher zum 5:0 verwandelte.

Danach nahmen die JFV-Kicker etwas den Zug aus dem Spiel, ohne jedoch die Spielkontrolle abzugeben. Coach Patrick Kühnreich wechselte munter durch. So rückten IV Erik Milz und Torwart Maximilian Michel in den Angriff. Und beide sollten ihre Erfolgserlebnisse haben. Nach schönem Zuspiel von Paul-Jordan Michels, netzte Erik im zweiten Versuch mit links zum 6:0 ein. Auch Maxi nutzte eine seiner drei Möglichkeiten und wuchtete den Ball in der Schlussminute nach feinem Zuspiel von Lars aus ca. 15 Metern zum 7:0 ins Tor.

Fazit: Die Mannschaft hat heute wieder sehenswerten Fußball gezeigt und eine gute Mischung aus Ballbesitzspiel und zielstrebigen Angriffsaktionen gefunden. Gerade gegen tiefstehende Gegner müssen die Jungs aber noch die oben angesprochenen Dinge verinnerlichen, um auch solche Situationen souverän meistern zu können.

 

Aufstellung: Leon Roth – Marcel Schultheis, Erik Milz (C), Paul-Jordan Michels, Julian Vogt, Leandro Zimny, O’Neal David, Marcel Held, Nicolas Bruchmann, Janik Otto, Lars Oster

Eingewechselt: Silas Bast, Aaron Windhäuser, Tim Weber, Maximilian Michel

Es fehlten: Jan Luca Herrmann (verletzt), Maurice Geisen (krank)

Tore: 1:0 Nicolas Bruchmann (8.), 2:0 Lars Oster (40.), 3:0, 4:0 Nicolas Bruchmann (42., 46.), 5:0 Lars Oster (50.), 6:0 Erik Milz (65.), 7:0 Maximilian Michel (70.)

Nächstes Spiel: Sonntag 05.10., 13.00 Uhr, 6. Spieltag, JFV Rhein-Hunsrück – JSG Altenkirchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv