Spielklasse: Rheinlandliga

Trainer: Patrick Kühnreich

Kader: Leon Roth, Maximilian Michel, Silas Bast, Erik Milz, Paul-Jordan Michels, Marcel Schultheis, Aaron Windhäuser, Julian Vogt, Leandro Zimny, Jan Luca Herrmann, Tim Weber, Marcel Held, O’Neal David, Maurice Geisen, Nicolas Bruchmann, Janik Otto, Lars Oster

Das Team 2000 hat nun zwei erfolgreiche Spielzeiten hinter sich.

Der bisherige Trainer Uli Feldheiser wird auch in der neuen Saison wieder das U14 Team betreuen und damit das 2000er Team an den in der vergangenen Saison schon in der Regionalliga aktiven U15-Coach Patrick Kühnreich weitergeben.

In der vergangenen Saison haben alle Jungs prima mitgezogen, so dass es im Kader nur kleinere Veränderungen gibt. Dennoch sind zwei Abgänge zu vermelden:

Jannick Zander wechselt nach nur einem Jahr im JFV zurück zu seinem Heimatverein TuS Rheinböllen. Schade vor allem deshalb, weil Jannick sich aus Trainersicht prima entwickelt hat und mit 9 Torbeteiligungen keinen geringen Anteil am Erfolg der Mannschaft hatte. Jannick, wir wünschen dir für deine sportliche als auch für deine persönliche Zukunft alles Gute!

Der andere „Abgang“ bleibt dem JFV erhalten. Tim Leidig, der zwei Jahre lang fester Bestandteil des 2000er-Teams war und ebenfalls seinen Teil zum Erfolg beigetragen hat, wird in der kommenden Saison vornehmlich bei seinem Jahrgangsteam JG 2001 in der Bezirksliga zum Einsatz kommen.

Demgegenüber stehen zwei Neuzugänge:

Nicolas Bruchmann, der in der vergangenen Saison noch für die JSG Oppenhausen auf Torejagd ging und Tim Weber, Mittelfeldspieler vom SV Damscheid.

Beide sind talentierte Jungs, die schon seit Längerem im Stützpunkt trainieren, z.T. bereits letzte Saison dem erweiterten Kader angehörten und die Qualität im Team weiter verbessern werden.

Natürlich geht es in der höchsten Spielklasse des Fußballverbandes weiterhin auch um sportliche Erfolge. Und auch die Favoritenrolle wird dem JFV-Team nach dem Regionalliga-Abstieg zugeschustert werden. Dennoch steht in dieser Saison wieder die individuelle (fußballerische als auch persönliche) Entwicklung eines jeden Einzelnen im Mittelpunkt der Ausbildung. Das sollte bei allem Ehrgeiz nicht vergessen werden. Wenn diese Entwicklung weiter permanent vorangetrieben wird und der sportliche Erfolg dennoch im Auge behalten wird, dann sollte ein Platz in der Spitzengruppe der Rheinlandliga absolut möglich sein.

Wir freuen uns also alle auf eine neue Saison 2014/15 mit intensiven Trainingseinheiten, leidenschaftlich geführten Spielen und hoffentlich vielen positiven Erlebnissen für das gesamte Team und dessen Umfeld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner