JFV Rhein-Hunsrück U17 – JSG Ehrang 3:0 (0:0)

Fotostrecken von Heike Sehn: www.dropbox.com/sh/ed1qqn2tzt5ma6z/AAC1WrEH0zfVGzO8diTEfvpUa/JFV_U17_Ehrang_20140531

www.dropbox.com/sh/ed1qqn2tzt5ma6z/AAD6TLgj4Wn4l3rEjFfmGKt7a/JFV_U17_Meisterschaftsfeier_20140531


B-Junioren des JFV Rhein-Hunsrück steigen durch einen hochverdienten Heimsieg gegen Ehrang, in die Regionalliga auf!

U17 JFV Mannschaft gegen Ehrang

In einem Herzschlagfinale gelang der U17 der Aufstieg in die Regionalliga. Das Team mit Pokal und Urkunden

Zu Beginn des letzten Spieltages stand die U17 gemeinsam mit Wirges an der Tabellenspitze. Ein Heimsieg gegen Ehrang war also Pflicht, um  ein eventuelles Entscheidungsspiel gegen Wirges möglich machen zu können. Wirges trat parallel in Mülheim-Kärlich an und hatte die vermeintlich schwerere Aufgabe zu bewältigen.

Von Anfang an agierte das U17 Team von Rafael Sousa und Klaus Frank sehr konzentriert und zielorientiert und so stellten sich auch schon in den ersten Minuten die ersten Torchancen ein. So spielte Oliver Michel den mitgestarteten Matthias Brunk frei, doch zögerte dieser zu lange vor dem Tor, weshalb sein Schuss aus 10m noch abgeblockt werden konnte. In der 8 Min. hatten alle schon den Torschrei auf den Lippen: Matthias Brunk setzte sich auf der rechten Seite schön durch und hätte den Ball nur noch im Fünfmeterraum flach auf den mitgelaufenen Elia Stenner passen müssen. Sein Querpass war aber leider noch zu ungenau und so blieb es beim vorerst schmeichelhaften 0:0. Die Anspannung auf dem Platz und auf den Zuschauerrängen wuchs. Erst in der 22 Min. erspielte sich die U17 die nächste Torchance. Tim Reifenschneider schickte Matthias Brunk erneut auf die Reise, der alleine auf den Torwart von Ehrang zu lief. Leider schaffte er es nicht, den Ball im Tor unter zu bringen. Die einzige offensive Aktion von Ehrang war dann in der 25 Min.. Der Fernschuss aus 25m war aber zu harmlos. Dies war nicht nur die einzige Tormöglichkeit in der ersten Halbzeit, sondern die Einzige im gesamten Spiel von Ehrang. Die Defensivleistung war an diesem Tag einfach wieder hervorragend. Fabian Brunk hatte dann kurz vor der Halbzeit die Möglichkeit das Führungstor zu erzielen, doch auch er verzog von der Strafraumgrenze und so ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Immer gut informiert aus Mülheim, konnten die Zuschauer und Spieler etwas beruhigter sein, denn zu diesem Zeitpunkt lag Wirges mit 0:1 im Rückstand. Der Aufstieg schien greifbar nah.

Beflügelt von dem Zwischenstand aus Mülheim, startete die U17 einen Sturmlauf, um die endgültige Entscheidung herbei zu führen. So hatte Tim Reifenschneider die Möglichkeit nach einem Eckball das 1:0 zu erzielen, doch sein Schuss aus 8m ging knapp über das Tor.

Carsten Konzer (rechts) krönte seine starke Leistung gegen Ehrang mit einem Doppelpack

Carsten Konzer (rechts) krönte seine starke Leistung gegen Ehrang mit einem Doppelpack

In der 51 Min. war es dann soweit. Nachdem der wieder sehr agile Elia Stenner im Strafraum gefoult wurde, trat Yannick Kerzan zum fälligen Strafstoß an. Wie die Woche zuvor, schob er sicher zum 1:0 ein. Riesengroß war die Erleichterung für Spieler und Zuschauer. Nur drei Minuten später hätte es eigentlich 2:0 stehen müssen, nachdem Elia Stenner den im Fünfmeterraum freistehenden Fabian Brunk mustergültig bediente. Doch vergab er diese Torchance und schoss den Ball aus 5m an den Torpfosten. Nach dieser Aktion konnte man den hervorragenden Mannschaftsgeist erkennen. “Weiter”, “Auf geht’s” und “Nächster Ball” waren zu hören und so war das schnell vergessen. Eigentlich hätte es in der 64 Min. den zweiten Strafstoß geben müssen, nachdem Elia Stenner wieder nicht zu bremsen war. Nur zwei Minuten später setzte Yannick Kerzan einen Kopfball nach einem Eckball, etwas zu hoch an und so blieb es beim 1:0. Dann war es endlich soweit. Nach einem Abwehrfehler in der Ehranger Abwehr nutzte Carsten Konzer diese Unachtsamkeit zum vielumjubelten 2:0. Carsten Konzer war es wiederum, der seinen zweiten Treffer einleitete. Erst passte er auf Luca Hankammer der seinem Gegenspieler auf der rechten Seite davon lief, um dann auf Carsten Konzer zu flanken, der dann aus 5m zum 3:0 einnickte. Die Entscheidung war gefallen und so wartete man auf das Endergebnis aus Mülheim.

Nachdem klar wurde, das Mülheim 3:0 gegen Wirges gewonnen hatte, war das Ziel Aufstieg in die Regionalliga geschafft.

Fazit: Bezogen auf das Spiel war es ein hochverdienter Erfolg und auf die Saison gesehen, war das von der Mannschaft eine grandiose Leistung. Ziel war es eigentlich unter die ersten Drei zu kommen, aber was die Jungs geleistet haben, war einfach toll. Der Aufstieg der U16 in die Rheinlandliga, bzw. der Aufstieg der U17 in die Regionalliga sind tolle Erfolge für den JFV, die so nicht zu erwarten waren.

Aufstellung: Tim Jakobs, Martin Schultheis, Tim Reifenschneider, Yannik Kerzan, Tim Müller, Danny Weber, Oliver Michel, Mirco Metz, Elia Stenner, Fabian Brunk, Matthias Brunk

Einwechslungen: Nils Sehn, Luca Hankammer, Marc Caspar, Fabian Groß, Kevin Leidig, Carsten Konzer, Jan Simon

Verletzte Spieler: Daniel Römer, Philipp Thiel

Tore: 1:0 Yannick Kerzan 53 Min., 2:0 Carsten Konzer 73 Min., 3:0 Carsten Konzer 78 Min.

Spielbericht von: Rafael Sousa, Horst Hankammer

Fotos: Heike Sehn

Eine Antwort auf B-Junioren U17 Rheinlandliga vom 26. Spieltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner