JFV Rhein-Hunsrück  vs.  FK Pirmasens  2  :  2  (1 : 1)

U15 verschenkt Sieg vier Minuten vor Ende

Es galt die gute Form aus den letzten Wochen zu übertragen und gegen den Drittletzten aus Pirmasens, durch einen Sieg nochmals den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze herzustellen.

Bereits in den ersten Minuten war erkennbar, dass unsere Jungs den 3-er heute unbedingt einfahren wollten. Eine gute Zweikampfpräsenz sowie eine sehr positive Körpersprache stimmten alle positiv.

Der FK Pirmasens kam zu einer ersten kleinen Chance des Spiels in der 8. Spielminute, doch der Versuch landete deutlich über dem Gehäuse.

Nach elf Minuten die erste gute Möglichkeit, Linus Peuter setzte Benedikt Fäht klasse in Szene, doch der scheiterte mit seinem Lupfer am Gästkeeper.

Ein Eckball für den FK brachte dann die Führung für die Gäste. Leon Roth hatte das Spielgerät schon sicher, doch beim Abrollen schaufelte er sich das Leder in den eigenen Kasten. Vorwegzunehmen ist, dass Leon sich von diesem Bock direkt erholte und im Anschluss eine konzentrierte und gute Leistung zeigte.

Die Führung der Gäste wehrte nicht lange, Bennedikt Fäht setzte sich mit einem klasse Solo am linken Flügel durch und bediente den in der Mitte allein gelassenen Lars Oster. Lars hatte keine Mühe und schob zum 1:1 Ausgleich ein.

In der Folge der ersten Spielhälfte waren die Spielanteile ausgeglichen, die einzige Chance die Führung zu erzielen, hatte Linus Peuter. Doch sein Versuch konnte der Torwart exzellent parieren.

Noch kurz vor der Pause am Keeper der Gäste aus Pirmasens gescheitert, macht es Linus nun besser und erzielte mit einem Schuss aus 16 Meter die 2:1 Führung (43.).

Von der Führung beflügelt spielten unsere Jungs, sehr guten Kurzpassfußball und bestimmten in der Folge deutlich das Spielgeschehen.

Zu kritisieren gab es in dieser Phase des Spieles nur, dass aus besten Gelegenheiten kein Ertrag erzielt werden konnte. Eine Vielzahl von Überzahl Situationen wurde zu ungenau ausgespielt.

Dennoch kam unser Team durch Phil Christ und Linus Peuter zu guten Torabschlüssen, aber leider verfehlten diese knapp das Ziel.

… Ja so ist Fussball! Die in Halbzeit komplett abgemeldeten Gäste erhielten in der 66. Spielminute einen Freistoß aus 20 Meter Torentfernung. Bastian Skorski zielte genau und glich zum 2:2 Endstand aus.

Fazit: Eine klasse Leistung jedes Einzelnen. Der unbedingte Siegeswille war jedem Spieler anzumerken. Laufbereitschaft und Zweikampfpräsenz waren hervorragend. Das nur ein Punkt heraussprang ist natürlich schade, aber zeigt, dass es wichtig ist aus besten Gelegenheiten das Spiel frühzeitig mit einem 3 oder gar 4:1 zu entscheiden. Ein Sonderlob für Leon der nach seinem Fehler nicht abschaltete, sondern im Anschluss eine sehr konzentrierte und gute Leistung zeigte.

Aufstellung: Roth, Adams, Hallmann, Vogt, Milz, Peifer, Peuter, Schneider, Fäht, Oster, Christ

Eingewechselt:   55. Spielminute Leon Schulzki für Benedikt Fäht
                         67. Spielminute Jan-Philipp Jakobs für Simon Peifer

Es fehlten:  Jakob Sievert, Felix Paul, Lars Zirwes und Lars Deutsch (verletzt)

Tore: 0:1 Leon Roth (Eigentor 8.), 1:1 Lars Oster (14.), 2:1 Linus Peuter (43.), 2:2 Bastian Skorski (66.)

Nächste Aufgabe: 09.04.2014 gg. die Sportfreunde Eisbachtal in Nentershausen um 18:30 Uhr. Auch wenn wir aufgrund von Verletzungen und Praktika nur unter größtem Aufwand den Termin möglich machen konnten, finden wir es schade, dass Eisbachtal nicht bereit war, den Termin auf einen späteren Zeitpunkt zu verlegen. Aber so laufen wohl die “Spielchen”, wenn um den Abstieg gekämpft wird. 

von Patrick Kühnreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner