JFV Rhein-Hunsrück II  – JSG Immendorf  5 : 1  (1 : 0)

Spielstark aber schwache Chancenverwertung

Im Spiel gegen den Tabellenletzten aus Immendorf war es wichtig, nochmal die Konzentration hoch zu halten, und den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Die taktischen Vorgaben waren ebenfalls klar: hoch verteidigen, den Gegner früh unter Druck setzen und im Spielaufbau die im Training erarbeiteten variablen Spielzüge im Wettkampf umsetzen.

Die reine Statistik der ersten Halbzeit liest sich auch wirklich gut. Mit 75% Ballbesitz, 7:0 Ecken und 13 Torchancen wurde der schwache Gegner klar beherrscht. Das daraus nur ein Tor entstand ist dagegen wirklich schwach und nur zum Teil der guten Leistung des Immendorfer Torwarts Moritz Prümm geschuldet. Das 1:0 viel bereits in der fünften Spielminute und war ein schöner Spielzug, den Leo Hilgert nach gutem Zuspiel von Leandro Zimny mit links unhaltbar abschloss.

Halbzeit zwei zeigte fast das gleiche Bild. Wiederum sehr viel Ballbesitz, 5:0 Ecken und nochmals 13 hochkarätige Torchancen. Diesmal konnten daraus wenigstens vier Tore erzielt werden. So schoss Marcel Held in der 43. Spielminute nach toller Drehung und platziertem Abschluss das 2:0 nach gutem Zuspiel von Janik Otto. Janik war es auch, der seine wieder ansteigende Form mit dem 3:0 (51.Min.) und 4:0 (55. Min.) krönte. Der 1:4 Anschlusstreffer gelang den Gästen in der 65. Minute. Hier war die Sechser-Position nicht besetzt und die Überzahlsituation wurde gut ausgespielt. In der 70. Minute erhöhte Silas Bast mit einer Willensleistung noch auf 5:1.

Zufrieden bin ich mit dem flexiblen Aufbauspiel unserer Mannschaft mit vielen vertikalen Bällen. Keeper Tizian Christ der uns heute unterstützt hat, hat gut mitgespielt. Die Verteidiger haben konsequent hoch gestanden und sich auch immer wieder in den Angriff mit eingeschaltet. Das zentrale Mittelfeld hat sich gut abgestimmt und variabel die Positionen besetzt. Die Stürmer haben sich gut vom Gegenspieler gelöst, sind oft dem Ball entgegen gekommen und haben sich so gute Chancen erarbeitet.

Enttäuschend war die Chancenverwertung, hier haben mir neben der Konzentration auch der unbedingte Wille und die letzte Entschlossenheit im Abschluss gefehlt.

 

Fazit: Klarer und hochverdienter Sieg, der sicher höher ausfallen muss. Trotz der vielen krankheits- und verletzungsbedingten Ausfälle der letzten Wochen setzt die Mannschaft die Vorgaben spielerisch gut um.

 

Aufstellung:  Tizian Christ  –  Marcel Schultheis, Silas Bast, Aaron Windhäuser (C), Julian Vogt, Leandro Zimny, Maurice Geisen, Jannick Zander, Marcel Held, Tim Leidig, Leo Hilgert

Eingewechselt: Janik Otto, Paul-Jordan Michels

 

Es fehlten:  O’Neal David, Maximilian Michel (verletzt), Erik Milz, Leon Roth, Lars Oster (Einsatz U-15)

 

Tore1:0 Leo Hilgert (5.); 2:0 Marcel Held (43.); 3:0 und 4:0 Janik Otto (51., 55.), 4:1  (65.); 5:1 Silas Bast (70.)

 

 

Nächstes Spiel:     Sonntag, 13.04.2014, 12:00 Uhr Simmern, Testspiel  JFV Rhein-Hunsrück II vs. JSG Erft 01

 Von Ulrich Feldheiser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner