JSG Weitersburg  –  JFV Rhein-Hunsrück  3 : 3  (1 : 0)

Erst Glück, dann Pech und am Ende einen Punkt

Zum letzten Meisterschaftsspiel des Jahres reisten wir nach Weitersburg. Wieder einmal mussten wir durch Verletzungen auf einige Spieler verzichten und eine wieder mal veränderte Elf aufs Feld schicken. Dem kurzfristigen Entgegenkommen von Weitersburg, das Spiel auf Sonntag zu verlegen, und der Unterstützung der U15 war es zu verdanken, dass man überhaupt 11 Mann aufs Feld bekam.

Trotz allem starteten wir gut ins Spiel und ließen den Ball gut laufen. Nur der letzte und entschiedene Pass fehlte, um gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Nach 15 Minuten war diese anfängliche gute Phase vorbei und der Gegner kämpfte sich ins Spiel. Fort an ließen wir alles vermissen: Kampf, Laufbereitschaft, Leidenschaft und den Willen zum Sieg. Gut waren wir mit dem Halbzeitergebnis von 1:0 bedient, denn mit mehr Treffsicherheit hätten die Gastgeber mindestens 4:0 führen müssen.

In der Halbzeitpause wurden wir dann wach. All die Sachen die in der ersten Halbzeit vermisst wurden, wurden von Beginn an umgesetzt. So war es dann Chris Bittner, der den Ball von der rechten Seite ins lange linke Eck beförderte (44.). Weiter blieb man die Mannschaft die mehr investierte und ließ auch einige gute Chancen liegen. In der 68. und 70. Minute gab es dann einen Doppelschlag. Erst brachte Chris Bittner unsere Jungs in Führung, ehe Chris Moog nach einem Abpraller auf 1:3 erhöhte.

Wer dann dachte die Sache wäre gelaufen, der irrte sich gewaltig. Die Gastgeber gaben nicht auf und setzten uns nochmals unter Druck. So war es dann ebenfalls ein Doppelschlag des Gegners, der für den Ausgleich sorgte. Erst waren sich unsere Jungs zu sicher und wurden nach einer Nachlässigkeit prompt mit dem Anschlusstreffer bestraft. Bereits 3 Minuten später war das Glück dann mal nicht auf unserer Seite, so dass ein abgefälschter Schuss nach einem Eckball den Weg in unsere Maschen fand. Die letzten 5 Minuten gab es dann noch Chancen auf beiden Seiten. Letztlich blieb es jedoch beim Endstand von 3:3.

Fazit:  Ein hin und her mit einem hoch verdienten Punkt für den Gastgeber, der in der ersten Halbzeit schon alles für sich entscheiden hätte können. Es gilt die Winterpause zu nutzten, um die Form- und Leistungskurve wieder nach oben zu biegen.

Mit Blick auf die Liste der Verletzten ist die Winterpause auch überfällig. Den Verletzten gilt gute und schnelle Genesung, damit die Mannschaft auch wieder in voller Stärke ihr wahres Gesicht zeigen kann.

Aufstellung:  Fabian Ader – Gian Luca Pies, Carsten Konzer, Jan Simon, Ricardo Sousa – Jakob Sievert, Jan Wust, Phil Drossel – Nils Sehn, Chris Moog, Chris Bittner

Eingewechselt:  Emmanuel Donkor

Es fehlten:  Marc Casper, Dennis Schnurpfeil (beide verletzt), Elia Stenner (krank)

Tore:  1:0 (35.), 1:1 Chris Bittner (44.), 1:2 Chris Bittner (68.), 1:3 Chris Moog (70.), 2:3 (72.), 3:3 (75.)

Nächstes Spiel:  Mittwoch, 04.12.2013, um 19.00 Uhr in Niederburg gg. JSG Metternich (Rheinlandpokal)

von Florian Schumacher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner