Grafschafter SV  –  JFV Rhein-Hunsrück  3 : 4  (2 : 1)

Nach schwachem Beginn den Willen zum Sieg gezeigt

Nach dem Weiterkommen im Rheinlandpokal wartete mit dem Grafschafter SV ein Gegner, welcher im unteren Drittel der Tabelle, jedoch für Kampf und Leidenschaft steht. Durch die Ergebnisse des Gastgebers gegen die Tabellenoberen war man gewarnt, dass es kein leichtes Spiel werden würde.

Trotz Warnung ging der Schuss erst mal nach hinten los. Mit Kampf und durch frühes stören, ließen die Gastgeber unsere Jungs zunächst nicht ins Spiel kommen. Nach einer Standardsituation bekam man dann das erste frühe Gegentor. Verunsichert von dem frühem Rückstand schaffte man es weiter nicht ins Spiel, sodass der Gegner die nächste Standardsituation zum 2:0 nutzte.

Sichtlich geschockt wurden dann zeitweise nur die Bälle rausgeschlagen, ehe man dann Mitte der ersten Halbzeit nach und nach ins Spiel fand. Man spielte schneller wie zu Beginn nach vorne und zwang den Gegner die Defensivschwächen zu offenbaren. Mehrere Chancen ließ man zunächst ungenutzt. Zwei Minuten vor Pausenpfiff erzielte dann Elia Stenner nach Hereingabe von Mirco Metz den wichtigen und verdienten Anschlusstreffer.

Nach der Halbzeit war man dann gewillt das Spiel zu drehen, wurde jedoch kurz nach Anpfiff bestraft. Einen langen Ball über unsere Abwehr erlief der gegnerische Stürmer und nutzte die Chance zum 3:1. Eine Bestrafung auch deshalb, weil der Stürmer im Abseits stand, der ansonsten gute Schiedsrichter diese Situation aber falsch bewertete.

Unsere Jungs zeigten nun die richtige Reaktion. Nur wenige Minuten später war es dann Jan Simon, der den Ball nach einer Standardsituation aus kurzer Distanz über die gegnerische Torlinie drückte. Weiter blieb man am Drücker und so ließ der Ausgleich nicht lange auf sich warten. Im gegnerischen 16er kam Chris Bittner an den Ball. Da er selbst nicht zum Torschuss kommen konnte, legte dieser den Ball zurück auf den anstürmenden Mirco Metz, der den Ball mit Willen zum Torerfolg aus 18 Meter in die gegnerischen Maschen schoss.

Unsere Jungs merkten, dass der Sieg in greifbarer Nähe war. So war es dann Elia Stenner, welcher in der 60. Spielminute zum 3:4 einschoss. Anschließend ließ der große Druck unsererseits nach. Da man aber auch keine großen Chancen mehr zuließ, war dies auch zugleich der Endstand.

Fazit:  Wieder einmal tat man sich gegen eine unten stehende Mannschaft schwer. Umso positiver jedoch, mit welchem Willen die Mannschaft nach den Rückschlägen zurück ins Spiel kam und somit die Tabellenführung verteidigte.

Aufstellung:  Fabian Ader – Gian Luca Pies, Marc Casper, Jan Simon, Dennis Schnurpfeil – Carsten Konzer, Chris Bittner, Mirco Metz – Nils Sehn, Elia Stenner, Emmanuel Donkor

Eingewechselt:  Phil Drossel

Es fehlten:  Christopher Moog (krank), Matthias Brunk (verletzt)

Tore:  1:0 (5.), 2:0 (11.), 2:1 Elia Stenner (39.), 3:1 (44.), 3:2 Jan Simon (46.), 3:3 Mirco Metz (55.), 3:4 Elia Stenner (60.)

Nächstes Spiel:  Samstag, 16.11.2013, um 15.15 Uhr in Simmern gg. JSG Kripp

von Florian Schumacher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner