JFV Rhein-Hunsrück  –  SG Ahrweiler  3 : 2  (1 : 1)

Starker Anfang und kämpferisches Ende bescheren 3:2 Sieg

JFV_Ahrweiler_20131004 
Weiter Bilder

Am vergangenen Samstag erwartete man den Tabellenvorletzten aus Ahrweiler. Man könnte meinen, es wäre eine einfache Aufgabe für unsere Jungs, doch durch Verletzungsausfälle in der U17 musste unsere Mannschaft wieder mal mit veränderter Aufstellung heran. Auch durch die Herbstferien musste man auf paar Spieler verzichten. Deshalb gilt vorab der Dank an die 3 Spieler der U15, welche uns tatkräftig unterstützten.

Zu Beginn des Spiels traten wir in der Defensive geordnet und diszipliniert auf. Bei eigenem Ballbesitz lief der Ball gut und wir konnten den ebenfalls gut geordneten Gegner mit langen Bällen immer wieder in Bedrängnis bringen. Folgerichtig kam es in der 10. Minute zum hoch verdienten Führungstreffer durch Emmanuel Donkor, welcher einen langen Ball unter dem herausstürmenden Torhüter flach einschob.

Bis zur 20. Minute spielte man souverän, ließ sich aber dann durch die gute organisierte Defensive der Gäste den Schneid nach und nach abkaufen. Im Spielaufbau wurden wir immer nervöser und fanden auch im Defensivverhalten nicht mehr in die anfängliche Ordnung. Folgerichtig schoss der Gegner mit dem Halbzeitpfiff den verdienten Ausgleichstreffer.

Auch nach der Halbzeitpause fand man nicht richtig ins Spiel und wurde in der 61. Minute mit dem 1:2 bestraft.

Was dann in den letzten 15. Minuten des Spiels geschah, war purer Wille. Man spielte schneller nach vorne und war wieder bissiger im Defensivverhalten. 10 Minuten vor Schluss glich Matthias Brunk zum 2:2 aus. Ab diesem Zeitpunkt war der Glaube an den Sieg wieder da. Immer wieder kam man bis zum gegnerischen Strafraum, spielte die Angriffe aber nicht konsequent genug aus. Bis zur letzten Minute dauerte es dann als U15-Spieler Benedikt Fäht eine Unstimmigkeit in der Gästeabwehr nutzte und mit vollem Körpereinsatz den Ball aus kurzer Distanz zum viel umjubelten 3:2 über die Linie beförderte.

Fazit:  Die ersten 20 Minuten zeigten, dass eine gute und organisierte Defensivarbeit das Spiel und das eigenen Selbstvertrauen bestimmen. Es gilt in den kommenden Spielen diese Ordnung und Disziplin über 80 Minuten zu halten und selbstbewusst nach vorne zu spielen.

Lobend zu erwähnen sind der Teamgeist sowie der Glaube und der Wille an einen Sieg, welche diese 3 Punkte sicherten.

Aufstellung:  Fabian Ader – Ricardo De Sousa, Marc Casper, Gian Luca Pies, Phil Christ – Carsten Konzer, Jan Wust, Phil Drossel – Nils Sehn, Emmanuel Donkor, Chris Bittner

Eingewechselt:  Jan Simon, Dennis Schnurpfeil, Matthias Brunk, Bendikt Fäht

Es fehlten:  Kevin Leidig, Chris Moog, Elia Stenner

Tore:  1:0 Emmanuel Donkor (10.), 1:1 (40.), 1:2 (61.), 2:2 Matthias Brunk (70.), Benedikt Fäht (80.)

Nächstes Spiel:  Samstag, 12.10.2013, um 13.30 Uhr in Bullay gg. JSG Bremm (Rheinlandpokal)

von Florian Schuhmacher, Bilder Heike Sehn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner