JSG Treis-Karden – JFV Rhein-Hunsrück: 2:1 (2:0)

U-14 des JFV Rhein-Hunsrück scheitert trotz viel Ballbesitz bereits in „Runde Eins“

Pünktlich um 18:30 Uhr Pfiff der Unparteiische Karl-Heinz Penth die Partie der C-Junioren JSG Treis-Karden – JFV Rhein-Hunsrück II auf der tollen Treiser Kunstrasenanlage bei bestem Spätsommerwetter an.

Beide Mannschaften versuchten ab der ersten Minute das Spiel zu machen und Torchancen zu kreieren. Jedoch standen beide Abwehrreihen sehr gut und ließen kaum Chancen zu. In Reihen der JSG agierten überwiegend großgewachsene und robuste Spieler die immer wieder den Spielfluss der JFV Kicker unterbanden. Erfreulicherweise versuchten beide Teams von hinten heraus das Spiel aufzubauen. So befand sich der Ball meist im Mittelfeld. Leider gelang den Hunsrückern das Spiel in die Spitze nur selten. Immer wieder waren die Bälle schlecht getimt, zu ungenau oder sie wurden bei der Ballan – und Mitnahme vertändelt.

Es dauerte bis zur 13. Minute als auf den im Mittelfeld agierenden Treiser Spieler zu wenig Druck ausgeübt wurde und er so einen Pass in die Tiefe, auf den startenden Christian Schmidt spielen konnte und diese abgezockt das 1:0 für die JSG Treis-Karden markierte.

In der Folgezeit kontrollierten die meist um 1 Jahr jüngeren JFV Talente über weite Strecken das Spiel, vermochten aber nie zwingende Chancen herauszuspielen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff setzte sich dann auf der anderen Seite Julian Schmitz über links durch und schloss aus 25 m und halblinker Position auf das JFV Gehäuse ab. Der durchaus haltbare Ball besiegelte den Halbzeitstand von2:0.

In Halbzeit zwei erhöhten unsere JFV‘ler nochmals das Tempo und erspielten sich einige Chancen, die allerdings erst in der 50. Spielminute so gut herausgespielt wurden, dass Paul-Jordan Michels zum 2:1 verkürzen konnte. Von nun an witterten alle Spieler dass noch mehr drin ist und spielten munter weiter in Richtung des gegnerischen Tores. Doch oft zu überhastet im Passspiel oder mit Einzelaktionen war der Abwehr um Lars Johann nicht bei zu kommen. Das Spiel ging mit 2:1 verloren.

Fazit: Das Team der U-14 hat läuferisch und spielerisch über weite Strecken das Spiel gemacht, jeder hat gekämpft und sich voll ins Team eingebracht. Die Abstimmung in den Laufwegen und das Spiel in die Spitze wird die Mannschaft in den kommenden Trainingseinheiten und Spielen verbessern und dann im Abschluss erfolgreicher sein.

Es spielten: Leon Roth, Marcel Schultheis, Aaron Windhäuser, Maurice Geisen, O´Neal David,  Tim Leidig, Janik Otto, Paul-Jordan Michels, Erik Milz, Silas Bast, Marcel Held

Einwechslungen: Lars Oster (28.), Maximilian Michel (36.), Leandro Zimny (36.), Jan-Luca Herrmann (36.), Jannick Zander (36.)

Tore: 1:0 Christian Schmidt (13.), 2:0 Julian Schmitz (34.), 2:1 Paul-Jordan Michels (50.)

Es fehlte: Julian Vogt (verletzt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner