JSG Brohl  –  JFV Rhein-Hunsrück     1 : 5  (1 : 3)

U-13 erreicht Achtelfinale des Rheinlandpokals

 

Einen glanzlosen Sieg landete die U-13 im gestrigen Rheinlandpokal-Spiel beim Bezirksliga-Konkurrenten aus Brohl.

Dabei taten sich die Jungs erneut schwer ins Spiel zu kommen. Zwar hatte Jan Luca Herrmann bereits nach zwei Minuten die Führung auf dem Fuß, dennoch fehlte in der Defensive jegliche Abstimmung. So kam JSG-Torjäger Lars Oster in den Anfangsminuten zu zwei guten Torchancen, von denen er eine auch zum 1:0-Führungstreffer nutzte. Die fehlende Staffelung unserer Innenverteidigung wurde dabei gnadenlos ausgenutzt. Auch die Rückwärtsbewegung unserer beiden 6er ließ zunächst zu wünschen übrig.

Erst ab der 10. Minute wurden die Kombinationen in Richtung JSG-Tor flüssiger. In dieser Phase des Spiels setzten die Jungs die Vorgabe, schnell in die Spitze zu spielen, gut um. Unter dem schnellen Spiel litt allerdings die Passgenauigkeit und die letzte Konsequenz beim „Nachgehen“ fehlte. So musste mal wieder eine Standardsituation herhalten. Nach einer Ecke von Jan Luca Herrmann segelte der ansonsten ganz starke Brohler Keeper am Ball vorbei und Silas Bast musste nur noch einköpfen.

Der Führungstreffer resultierte dann aus einem klassischen Konter. Nach einem Freistoß der Gastgeber klärte zunächst Aaron Windhäuser. Über Jan Luca Herrmann gelangte der Ball zu Janik Otto, der den Ball aus ca. 15 Metern herrlich zum 1:2 in die Maschen setzte. Beim 1:3 kurz vor der Pause nahm O’Neal David ein Gastgeschenk der JSG-Defensive an und schob einen Fehlpass ins leere Tor.

Wie schon letzten Sonntag beim Meisterschaftsspiel gegen Treis-Karden wurden die Angriffe nach der Pause zwingender. Vor allem in den letzten 15 Minuten des Spiels gab es unzählige Torchancen, die entweder vom JSG-Torwart Jan Simon pariert oder auch teilweise kläglich vergeben wurden.

Einzig Janik Otto nach feinem Doppelpass mit Paul-Jordan Michels und Tim Leidig, der sich gekonnt im 1 gegen 1 durchsetzte, konnten mit ihren Treffern das Ergebnis in die Höhe schrauben.

Fazit:  Eine insgesamt eher durchwachsene Leistung des Teams. Durch mangelnde Aggressivität in den Zweikämpfen und schlechtes Defensivverhalten wurde der Gegner stark gemacht. Das Herausspielen von Torchancen war zwar vor allem in der zweiten Hälfte gegeben, dennoch ist die Abschlussschwäche im Moment eklatant. Es bleibt dabei: Sollen gegen die JSG Hönningen drei wichtige Punkte eingefahren werden, dann muss eine deutliche Leistungssteigerung her!

Aufstellung:  Maximilian Michel  –  Aaron Windhäuser (C), Silas Bast, Marcel Schultheis, Erik Milz, Jannik Schneider, Jan Luca Herrmann, Janik Otto, O’Neal David

Eingewechselt:  Paul-Jordan Michels, Tim Leidig, Julian Vogt, Justen Schönfeld, Maurice Geisen

Es fehlten:  Leandro Zimny (krank)

Tore1:0 Lars Oster (8.), 1:1 Silas Bast (12.), 1:2 Janik Otto (22.), 1:3 O’Neal David (26.), 1:4 Janik Otto (35.), 1:5 Tim Leidig (40.)

Nächstes Spiel: 

Sonntag, 10.03.2013, 12.00 Uhr, Simmern Kunstrasenplatz, JFV Rhein-Hunsrück – JSG Hönningen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner