Die U14 konnte bei der HKM Endrunde der C-Junioren die in sie gesteckten Erwartungen nicht erfüllen

Sehr nervös und hektisch war die U14 in allen Turnierspielen und konnte so zu keinem Zeitpunkt des Turniers ihr wahres Gesicht, den Spielwitz, schnelle Kombinationen, gute Ballstafetten und sauber herausgespielte Torchancen, zeigen.

Im ersten Spiel der Gruppenphase traf die U14 auf Kirchberg, die sich gleich mit 2 Mannschaften für die Endrunde qualifiziert hatte. Die Mannschaft aus Kirchberg in unserer Gruppe, war auch zugleich deren jüngerer Jahrgang mit zwei ehemaligen JFV Spielern.

Kirchberg legte gut los und war dem JFV ein mehr als ebenbürtiger Gegner. Als der JFV 0:2 im Hintertreffen lag, wurde am Ende dann doch noch ein 2:2 erreicht.

Im zweiten Spiel gegen Faid II lag man wiederum zweimal im Rückstand, konnte aber auch dieses Spiel komplett zu einem 3:2 Sieg drehen.

Das dritte Spiel der Gruppenphase ging gegen den Bezirksligisten aus Boppard, die auch Titelverteidiger aus dem Vorjahr waren. Hier hätte ein Unentschieden genügt, um eine gute Ausgangssituation für den weiteren Turnierverlauf zu haben. Ein Sieg wäre das sichere Weiterkommen gewesen. Doch es stockte allen JFV Freunden fast der Atem, als 20 Sekunden vor dem Ende das 1:0 für Boppard fiel.

Im letzten Spiel ging es darum, zumindest mit einer guten Tordifferenz Druck auf Kirchberg zu machen. Mit 6:0, dem höchsten Sieg an diesem Turniertag, gegen die JSG Buch/Blankenrath gelang dies auch.

Nun war man entweder auf die Mannschaft von Faid II oder auf die Mannschaft aus Buch angewiesen, um doch noch das Halbfinale zu erreichen. Das Team aus Faid verlor dann das Spiel gegen Boppard und das Team aus Buch spielte gegen Kirchberg, denen bereits ein Punkt zum Erreichen des Halbfinales gereicht hätte. Letztendlich musste sich die U14 des JFV dann bei dem Team aus Buch bedanken, denn sie zeigten nach bereits 3 Niederlagen, was es heisst Sportsgeist zu haben und siegten in einem abwechslungsreichen Spiel gegen das Team aus Kirchberg mit 2:1.

Damit traf die U14 im Halbfinale auf den Gruppenersten der Gruppe B: Emmelshausen.

Auch hier hatten die JFV U14 C-Junioren das Nachsehen und mussten sich dem körperlich überlegenen Team aus Emmelshausen mit 0:2 geschlagen geben.

Im kleinen Finale wurde Gemünden mit 4:0 geschlagen und wir konnten den dritten Platz in der Endabrechnung hinter Emmelshausen und Boppard belegen, der uns trotz allem zur Teilnahme an der Futsal Rheinlandmeisterschaft am 23. Februar in Montabaur berechtigt.

Die Mannschaft kann viel mehr, als sie den mitgereisten Anhängern an diesem Tag zeigten. Viele kleine Fehler, die leider auch (fast) alle mit einem Tor bestraft wurden, brachte die Jungs zu Beginn immer wieder ins Hintertreffen.

Wir werden in Zukunft sicher bessere Spiele/Turniere unserer U14 bestaunen können.

Im Einsatz waren: Tim Jakobs, Marlo Kaiser, Linus Peuter, Lars Zirwes, Leon Schulzki, Leon Vollmer, Luca Olbermann,  Jakob Sievert, Jannik Schneider, Jan-Philipp Jakobs, Simon Peifer und Phil Christ

 

Nächstes Leistungs-Vergleichs-Spiel/ Turniere:

Am 9. Februar in Bingen. Anstoß ist 14.00 Uhr in Bingen.

Am 16. Februar in Sindorf beim Hallenturnier.

von Ralf Bamberger

Eine Antwort auf U14 Futsal-HKM Endrunde 2013 in Kaisersesch am 3.Februar 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner