JSG Immendorf – JFV Rhein-Hunsrück U15  0:3  (0:0)

JFV U15 siegt verdient in Immendorf und setzt damit Metternich im Nachholspiel gegen Engers unter Druck

Von Beginn an setzte die U15 den Gegner aus Immendorf unter Druck. Dennis Schnurpfeil hatte in der 5. Minute die erste klare Einschussmöglichkeit. Doch der Abwehrspieler konnte sich noch mit letztem Einsatz in den Schuss werfen und zur Ecke klären. Nur zwei Minuten später war es wiederum Dennis Schnurpfeil, der einen Querpass von Fabian Groß im 5m Raum aufnahm, jedoch den Ball nicht im Tor unterbringen konnte.

 

Zwar spielte sich das ganze Spielgeschehen in der Hälfte von Immendorf ab, jedoch konnten sich unsere Jungs in der ersten Hälfte aufgrund der sehr guten Defensivleistung von Immendorf keine weiteren Möglichkeiten mehr erspielen. Immendorf kam in der ersten Halbzeit zweimal gefährlich vor das Tor des JFV. Bei einem Kopfball nach einem Eckball in der 16 Minute, bei dem der Ball knapp rechts am Gehäuse vorbei strich, sowie in der 33 Minute, nachdem der Immendorfer Stürmer eine Flanke aufnahm, den Ball aber nicht richtig traf, sodass Philipp Thiel in letzter Sekunde klärte.

In der zweiten Halbzeit wurden einige Auswechslungen vorgenommen und die U15 begann so wie sie die erste Halbzeit begonnen hatte. Konzentriert wurde jetzt zu Werke gegangen, spielerisch wie kämpferisch wurde ein Zahn zugelegt.

Noch ist Leon hinter dem Ball. Aber dann..

Die Angriffsbemühungen wurden dann in der 44. Minute belohnt. Kevin Leidig setzte Dennis Schnurpfeil in Szene, der dann aus 10 Meter, halblinker Position zum 1:0 verwandelte. Jetzt wurde Immendorf ganz klar beherrscht. In der 48. Minute ließ Philipp Thiel sprichwörtlich den Abwehrspieler stehen und passte im 5m Raum quer auf Dennis Schnurpfeil, der dann eiskalt zum 0:2 verwandelte. Wie in der ersten Halbzeit, nahm man sich auch jetzt eine kurze Auszeit. Immendorf traf nach einem Konter in der 54 Minute nur die Latte. Der Lattenschuss schien alle wieder wach gerüttelt zu haben, denn ab jetzt ging es wieder nur in Richtung Immendorf. Ozan Inal scheiterte in der 65 Minute mit einem sehenswerten Schuss aus 20 Metern. Nur eine 1 Minute später war es Nils Sehn der den schönsten Angriff des Tages abschloss und zum 0:3 einschob.

Fazit: Wenn man das ganze Spiel betrachtet war es ein verdienter Sieg, der vielleicht ein Tor zu hoch ausfiel. So konnten sich Rafael de Sousa und Klaus Frank wieder einmal auf ihre Auswechselbank verlassen, die frischen Wind in der zweiten Halbzeit brachte. Die Konzentration war nicht immer hundertprozentig da und defensiv wurde diesmal nicht so konsequent gearbeitet, sodass dem Gegner diesmal zu viele Möglichkeiten gegeben wurden. Hier gilt es also anzusetzen um das nächste Spiel in Boppard erfolgreich zu bestreiten.

Aufstellung: Tim Jacobs, Kevin Leidig, Martin Schultheis, Gianluca Pies, Leon Kaltner, Philipp Thiel, Ozan Inal, Fabian Groß, Tim Müller, Dennis Schnurpfeil, Mirco Metz

Einwechslungen:  Max Oehl , Aaron Christ, Nico Pfeffer, Carsten Konzer, Daniel Römer, Nils Sehn

Fehlende Spieler:  Luca Hankammer, Fabian Brunk

Tore: 0:1 44 Min. Dennis Schnurpfeil, 0:2 48 Min. Dennis Schnurpfeil, 0:3 66 Min. Nils Sehn

Nächstes Spiel: Rheinlandpokal  am 5.12.2012 um 18:30 Uhr  SSV Boppard  –  JFV  U15

Bericht: Rafael de Sousa, Horst Hankammer, Bilder Heike Sehn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner