RW Koblenz – JFV Rhein Hunsrück 1:4 (0:1)

JFV U15 zeigt solide Leistung und gewinnt verdient mit 4:1

 

Durch die Personalnot, die zurzeit bei der U15 herrscht, kamen 3 Spieler der U14 zum Einsatz. Vorweggenommen kann man sagen, dass sie sich nahtlos in die Mannschaft einfügten und eine gute Leistung zeigten. Zudem wurde Tim Müller für das wichtige Spiel am Samstag gegen Bitburg geschont.

Freundschaftliche Begrüßung. So wie es unter Sportlern sein soll.

RW Koblenz war in der ersten Halbzeit der erwartet schwere Gegner, so brachten die Koblenzer den JFV doch 2-3-mal in Bedrängnis. Doch je länger das Spiel dauerte, desto mehr bekam die U15 das Spiel in den Griff. Aaron Christ nahm in der 16 Minute einen Abschlag von Nico Pfeffer auf und schoss den Ball zum 0:1 ins linke untere Eck.

In der 27 Minute wurde Luca Hankammer vorsichtshalber von Rafael de Sousa ausgetauscht, da er am Rande eines Platzverweises stand. Fabian Groß setzte das nächste Ausrufezeichen, doch scheiterte er aus halbrechter Position am glänzend haltenden Schlussmann der Gastgeber. Hektik kehrte in der zweiten Halbzeit ein, in der der Schiedsrichter nicht immer den Überblick hatte.

Klar wurde der Gegner nun beherrscht und die nächste Torchance hatte Nils Sehn, doch er verzog aus 16m und der Ball ging über das Tor. Nur 4 Minuten später vergab Martin Schultheis nach einem Eckball die riesen Chance auf 0:2 zu erhöhen. Sein Ball ging rechts am Tor vorbei. Besser machte es Jakob Sievert, nachdem Aaron Christ noch am Torwart scheiterte, drückte er den Ball über die Linie und belohnte sich für seine engagierte Leistung. Wieder eingewechselt wurde Luca Hankammer von Daniel Römer auf die Reise geschickt, der dann auf das gegnerische Tor los rannte und aus 16m das 0:3 erzielte. Sah man schon wie der klare Sieger aus, so war man nur 1 Minute später bei einem Freistoß unachtsam und Koblenz verkürzte auf 1:3. Beinahe hätte man das Spiel noch aus der Hand gegeben, doch verschoss Rotweiß den Handelfmeter. Das Ende von diesem Pokalspiel war dann schon etwas kurios, so ließ der Unparteiische doch sage und schreibe 43 Minuten in der zweiten Halbzeit spielen. Dies erinnerte schon fast an die legendären Betzenberg Zeiten. Doch nach dem Eigentor in der 78 Minute, nachdem Jakob Sievert im 5m Raum quer passte, hatte auch der Schiedsrichter ein Einsehen und beendete das in der zweiten Halbzeit hektische Spiel.

Fazit: Die U15 konnte den Schwung und das Selbstvertrauen aus den Partien gegen Morbach und Mainz 05 mitnehmen. Kämpferische Einstellung und Körpersprache stimmen wieder bei allen zu 100 Prozent. Der klare Aufwärtstrend konnte bestätigt werden und so kann man zuversichtlich in das Spitzenspiel gegen Bitburg gehen.

 

Aufstellung: Nico Pfeffer, Martin Schultheis, Linus Peuter, Carsten Konzer, Fabian Groß, Mirco Metz, Nils Sehn, Dennis Schnurpfeil, Luca Hankammer, Aaron Christ, Gianluca Pies

 

Einwechselspieler: Ozan Inal, Tim Müller, Lars Zirwes, Tim Jacobs, Jakob Sievert, Max Oehl, Daniel Römer

 

Fehlende Spieler: Leon Kaltner, Philipp Thiel, Tim Müller, Kevin Leidig

 

Tore: 0:1 Aaron Christ 16 Min., 0:2 Jakob Sievert 48 Min. , 0:3 Luca Hankammer 60 Min., 1:3 Cedric Schmitt 62 Min., 1:4 Eigentor 78 Min.

 

Nächstes Spiel: Am 17.11 2012 um 15:15 Uhr JFV Rhein Hunsrück – FC Bitburg

 

Bericht: Rafael de Sousa, Horst Hankammer, Bilder Heike Sehn

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner