TuS Kirchberg – JFV Rhein-Hunsrück 1 : 7  (0 : 2)

JFV-Team besiegt im Derby den Bezirksligisten aus Kirchberg

 

In der 3. Runde des Rheinlandpokals musste das U 17 Team erstmals im Pokalgeschehen antreten und war zu Gast beim Bezirksligisten des TuS Kirchberg. Beide Teams hatten ihre letzten Spiele in der Meisterschaft gewonnen und traten somit mit geschwellter Brust an. Im Tor des JFV stand diesmal nach langer Verletzungspause erstmals wieder Axel Cygan, der, dass kann vorweg genommen werden, einen ruhigen Arbeitstag erwischte und hauptsächlich bei Rückpässen am Spiel teilnehmen konnte. Obwohl der JFV in der ersten Spielhälfte eine schwache Leistung zeigte und die Trainer Ralf Wetzlar und Marc Thiele mit dem Auftreten des JFV Teams nicht zufrieden waren, entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Bereits in der 2. Spielminute verhinderte der Kirchberger Keeper Leon Boos mit einer reflexartigen Fußabwehr die Führung des JFV. In der 8. Min. musste er dann aber nach einem flach geschossenen Freistoß von Süleyman Özer aus 18 Metern erstmals den Ball aus den Maschen holen. Nach einer Ecke in der 24. Min. war es erneut Özer, der am richtigen Platz stand und zur 2:0 Führung traf. So ging es zur Pause in die Kabinen.

Zu Beginn der 2. Hälfte wurde Can Inal und Jona Dapper eingewechselt. Nach nur 15 Sekunden tauchte Inal im Strafraum der Gastgeber auf und konnte nur durch ein rüdes Foul des Kirchberger Schlussmannes gestoppt werden. Beide hatten in dieser Situation viel Glück. Inal, dass er diese Attacke unverletzt überstand, und Boos, dass er weiter am Spiel teilnehmen durfte. Es blieb aber bei einer strengen mündlichen Verwarnung durch den souverän leitenden Schiedsrichter Philipp Hower. Den fälligen Strafstoß verwandelte Julian Schmitz sicher zur 3:0 Führung (41.). Nach einer Özer Ecke (44.) erhielt Yannik Kerzan im Strafraumgetümmel den Ball und erhöhte mit einem trockenen Schuss aus 8 Metern auf 4:0. Nur eine Minute später (45.) gewann Can Inal einen Zweikampf und konnte im Alleingang auf den Torhüter, diesen zum 5:0 überwinden. Das Spiel war entschieden, weshalb die JFV Coachs nun ihr Auswechselkontingent ausreizten.  So kamen Oliver Hofmann, Dennis Thiele und Jan Simon für Danny Weber, Yannik Kerzan und Süleyman Özer zu ihrem Einsatz. In der 50. Min. schickte Schmitz den eingewechselten Hofmann über links. Seine Flanke fand Can Inal, der auf 6:0 erhöhen konnte. Erneute war es Inal in der 68. Min., der die Flanke von Dapper nach einem Abwehrpatzer eines Kirchberger Verteidigers erhielt und sich mit dem 7:0 dafür „bedankte“. Zum Ehrentreffer kamen die Gastgeber mit dem Schlusspfiff. Pierre Reppin nutzte einen Abwehrfehler des JFV aus und schoss zum 7:1 Endstand ein.

Trainer Ralf WETZLAR: “Mit dem Spiel in der 1. Halbzeit war ich nicht zufrieden. Es war nicht das, was ich mir vorgestellt hatte. Alle Mannschaftsteile zeigten in dieser Phase zu wenig Leistung. In jedem der Spieler steckt mehr Potential. In der 2. Halbzeit war es dann besser. Wir waren die stärkere Mannschaft, was zu erwarten war, hätten aber durchaus noch mehr aus unseren Möglichkeiten machen müssen. Für die letzten drei Saisonspiele in diesem Jahr müssen wir die Leistung deutlich steigern.”

Fazit: Die Zuschauer bekamen ein faires Spiel mit vielen Toren zu sehen. Die Gastgeber aus Kirchberg hatten nicht die Möglichkeiten, dem JFV Paroli zu bieten. Dem JFV hingegen genügte eine mittelmäßige Leistung, um sich für die nächste Pokalrunde zu qualifizieren.

Aufstellung:  Axel Cygan  –  Oliver Michel , Tim Reifenschneider, Julian Schmitz , Süleyman Özer, Tarik Aygün,  Phil Drossel , Yannik Kerzan, Niklas Linck,  Jan Wust, Danny Weber

Eingewechselt:  Jona Dapper, Can Inal, Dennis Thiele, Oliver Hofmann, Jan Simon                       

Tore:  0 : 1 (8.) Özer –  0 : 2 (24.) Özer – 0:3 FE (41.) Schmitz – 0:4 (44.) Kerzan – 0:5 (45.) Inal – 0:6 (50.) Inal – 0:7 (68.) Inal – 1:7 (80.) Reppin

von Holger Michel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv