JFV Rhein-Hunsrück  –  JSG Rot-Weiß Koblenz 3 : 0  (2 : 0)

U-13 lässt den Knoten platzen und besiegt punktverlustfreie Koblenzer

 Vor dem Spiel gab es für die Jungs die erste Überraschung. Das Trainerteam hatte einige Umstellungen vorgenommen. Jannik Schneider rückte von der Außenbahn auf die Innenverteidigerposition, Erik Milz wurde ins Zentrum beordert, um dort die Räume des starken RW-Spielmachers Marian Mayer einzuengen und Janik Otto sollte mit seiner Dribbelstärke im Angriff für Torgefahr sorgen. Kein einfaches Unterfangen, wenn man bedenkt, dass die Rot-Weißen bis dato alle Spiele gewonnen hatten.

Doch die Änderungen sollten sich bezahlt machen. Bei nasskaltem, windigem Wetter entwickelte sich zunächst ein zerfahrenes Spiel. Durchdachte Spielzüge waren auf beiden Seiten Mangelware. In der 8. Minute setzte dann Janik Otto entschieden nach und blockte den Befreiungsschlag eines RW-Verteidigers ab. Mit etwas Glück erreichte der Abpraller den Fuß von Tim Leidig. Eiskalt behielt Tim die Nerven und netzte zum 1:0 ein. Endlich mal eine frühe Führung!

[pro-player width=’640′ height=’480′ type=’video’]http://www.youtube.com/watch?v=TSTtaTMWYt4&feature=plcp[/pro-player]

Mit der Führung im Rücken kombinierten die JFV-Kicker nun selbstsicherer. Nur drei Minuten später passte unser starker Flügelflitzer Jan-Luca Herrmann in die Mitte auf Tim Leidig. Doch diesmal zögerte Tim etwas zu lange und scheiterte dann am JSG-Torwart. In der 15. Minute war es Julian Vogt, der ca. 15 Meter vor dem Tor nur durch ein Foul zu stoppen war. Janik Otto trat den Freistoß, wie gefordert, zentral auf das Tor. Der hart, als Aufsetzer getretene Ball landete (mit etwas Unterstützung vom Gästekeeper) zum 2:0 im Tor.

Bis zur Halbzeit entwickelte sich eine zweikampfintensive Partie, die sich jedoch hauptsächlich im Mittelfeld abspielte. In der 29. Minute ließ sich dann die JFV-Abwehr von einem steil gespielten Pass der Gäste übertölpeln. Keeper Leon Roth (bis dato kaum geprüft) lief entschieden aus seinem Kasten heraus und klärte den Ball. Bei dieser Aktion traf er sowohl den Ball als auch den RW-Spieler. Schiedsrichter Marco Christmann bewertete die Situation als Foulspiel und gab Neunmeter. Viele Zuschauer fühlten sich an das Andernach-Spiel erinnert, als Leon seinen selbstverursachten Strafstoß grandios hielt. Und auch diesmal war es unser Keeper, der im Duell mit JSG-Kapitän Silas Preis die Oberhand behielt und den gut getretenen Neunmeter an den Außenpfosten lenkte. Ganz wichtig vor der Halbzeit!

Nach der Halbzeitpause erwarteten alle einen Sturmlauf der Gäste. Doch dieser blieb aus. Von Beginn an nahm das JFV-Team das Ruder in die Hand. Nach schönem Zuspiel des nun immer stärker werdenden Janik Otto verfehlte Tim wieder nur knapp. Mit zunehmender Spieldauer setzten die Rot-Weißen dann alles auf eine Karte. Zwangsläufig boten sich nun Kontermöglichkeiten. Doch einige Überzahlsituationen und gute Tormöglichkeiten wurden teilweise fahrlässig hergeschenkt. Julian Vogt und Maurice Geisen vergaben in der Schlussphase mehrmals völlig freistehend und auch der wiedergenese Silas Bast verfehlte mit seinem Kopfball das Tor nur um Haaresbreite. So mussten die Jungs bis zum Ende fighten und Leon Roth in zwei Situationen entscheidend eingreifen, um nicht den Anschlusstreffer zuzulassen. In der Schlussminute war es dann Maurice Geisen, der sich toll gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und trocken zum 3:0-Endstand traf. Die Vorarbeit zu diesem Treffer leistete unser bärenstarker, heute omnipräsenter Mittelfeldmotor und Kapitän Paul-Jordan Michels. Direkt danach pfiff Schiedsrichter Marco Christmann die Partie ab.

[pro-player width=’640′ height=’480′ type=’video’]http://www.youtube.com/watch?v=zKyfSRN6kgY&feature=channel&list=UL[/pro-player]

Fazit:  Die ganze Mannschaft zeigte über die gesamte Spielzeit eine konzentrierte und disziplinierte Leistung. Die Umstellungen haben Wirkung gezeigt und die einzelnen Spieler haben auf ihren „neuen“ Positionen mehr als überzeugt. Die frühe Führung spielte der U-13 dabei natürlich in die Karten. Dennoch, ein Riesenlob an die Mannschaft!

Aufstellung:  Leon Roth–  Marcel Schultheis, Jannik Schneider, Erik Milz, Paul-Jordan Michels (C), Julian Vogt, Jan Luca Herrmann, Janik Otto, Tim Leidig

Eingewechselt:  Aaron Windhäuser, Leandro Zimny, O’Neal David, Justen Schönfeld, Maurice Geisen, Silas Bast

Tore1:0  Tim Leidig (8.), 2:0 Janik Otto (15.), 3:0 Maurice Geisen (60.)

Besonderes Vorkommnis: Leon Roth(JFV) hält Foulelfmeter von Silas Preis (29.)

Nächstes Spiel:

Sonntag 11.11.2012, Vallendar, 13:30 Uhr; JSG Vallendar vs. JFV Rhein-Hunsrück

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner