JFV Rhein-Hunsrück U13  : Futsal Team Hunsrück U12  –  6 : 0

U-13 gewinnt nach Startschwierigkeiten gegen das Futsal-Team des Jahrgangs 1999 auf dem Kunstrasenplatz in Simmern mit 6:0.

Die U13 des JFV Rhein-Hunsrück traf am Dienstagabend, 10.08.10, um 17.30 Uhr auf dem Simmerner Kunstrasen auf das Futsal-Team Hunsrück des Jahrgangs 1999 und konnte die Partie, welche in drei Abschnitten à 20 Minuten ausgetragen wurde, mit 6:0 gewinnen.

Die Zuschauer rieben sich am Anfang sehr verwundert die Augen. Nicht die ein Jahr ältere Truppe des JFV Rhein-Hunsrück, sondern die ganz in rot gekleideten Jungs des Futsal-Teams bestimmten das Spiel. Balltechnisch sehr sicher, zudem mit einigen spielerischen Kabinettstückchen aufwartend, liessen die Jungs Ball und Gegner der in orange-schwarz agierenden JFV-Mannschaft laufen.

Nahezu folgerichtig ein Foulneunmeter, welcher dem Futsal Team die Möglichkeit zur – zu diesem Zeitpunkt – hochverdienten Führung eröffnete. Linus Peuter als Schütze scheiterte jedoch am Querbalken des wiederum von Tim Jacobs gehüteten Tores.

Aber die U13 begann ihrerseits langsam, aber sicher, dagegenzuhalten, effektiv in die zweikämpfe zu kommen und ihr eigenes Spiel mehr und mehr durchzusetzen. Folge war das 1:0 kurz vor Ende des ersten „Drittels“. Beide Mannschaften trennte in der ersten Spielphase nur das, was beim Fußball essentiell ist: die Chancenauswertung. Dies war der einzige Vorteil der U13 des JFV nach 20 Minuten.

Im zweiten Drittel übernahmen nun die D-Junioren der U13 mehr und mehr das Kommando, bekamen ein deutliches Plus in Sachen Ballbesitz und gewonnener Zweikämpfe und legten in der Folge zum 2:0 nach.

Einseitig gestaltete sich nun das letzte Drittel. Hier merkten die Zuschauer, daß die Futsal-Truppe von Frank Schneider und Jörg Jakobs erst am Beginn des Trainingsprozesses der Saison steht. Viele der Spieler sind erst am heutigen Tag aus den Ferien zurückgekehrt. Vier Tore für den JFV Rhein-Hunsrück waren daher die Konsequenz, da das Futsal Team nun konditonell und zweikampfmäßig nicht mehr zu folgen vermochte.

Dennoch:  es machte im ersten Drittel richtig Freude, den Futsalkickern zuzuschauen, die ihre Freude am Fußballspiel ausleben konnten und ledglich im Abschluss zu zögerlich waren.

Die Tore für den JFV Rhein-Hunsrück erzielten: Lars Rettweiler, Leon Kaltner, Ozan Inal, Nils Sehn, Luca Hankammer und Dennis Schnurpfeil.

Aufstellung: Jacobs – Christ (Metz), Schultheis, Hassley (Römer) – Leidig (Oehl), Brunk (Inal), Müller (Rettweiler), Kaltner – Hankammer (Sehn).

Spielbericht von: Michael Schwegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner