JFV Rhein-Hunsrück – SG 99 Andernach 1:4 (1:2)

Die U17-Junioren des JFV starteten mit einer 1:4 (1:2) – Heimniederlage gegen die SG 99 Andernach ins neue Jahr 2012. Der Auswärtssieg der Gäste aus dem Neuwieder Becker war verdient.

Unter Flutlicht tut sich die U17 des JFV nach wie vor sehr schwer. Dies war allen Beteiligten unmittelbar nach dem Schlusspfiff auf der Kunstrasen-Sportanlage in Simmern wieder einmal deutlich geworden.

Die Hausherren begannen schwungvoll und gingen nach 15 Minuten durch einen Treffer von Kevin Schener per abgefälschten Freistoß 1:0 in Führung. Kurz zuvor hatten die Gäste eine Riesenchance, als aus kürzester Distanz Torwart Axel Cygan einen Direktschuss in Klassemanier parierte. Bereits hier und sehr früh offenbarte der JFV erkennbare Defensivschwächen.

Davon ermutigt ließen die Gäste nicht locker. Nach einer Spielverlagerung von links nach rechts und einem darauffolgenden schnellen Kurzpassspiel auf der rechten Seite war der Andernacher Angreifer nur noch durch ein Foul im Strafraum zu bremsen. Der fällige Elfmeter brachte den Ausgleich. Noch vor der Pause zeigte der JFV einige gekonnte, zum Teil direkt und schnell vorgetragene Spielzüge, die jedoch keine Tore ergaben.  Die Andernacher antworteten dann aber mit einem wahren Sonntagsschuss. Aus 20 Metern in den linken Winkel, wobei der Ball zuerst an die Unterkante der Latte, dann mit Wucht auf die Linie und von da endgültig ins Tor fand: 1:2 zur Pause.

Nach der Pause nahm sich die U17 den schnellen Ausgleich fest vor. Erfolgreich waren jedoch die Andernacher, die im Anschluss an einen Eckball das 1:3 und die Vorentscheidung markierten. In der Folgezeit hatten die Gäste leichtes Spiel: es reichte, auf die Angriffe der Gastgeber, die in Zugzwang waren, zu warten und diese dann eiskalt auszukontern. So fiel in der Mitte der 2. Halbzeit logischerweise das 1:4.

Das Bemühen der Gastgeber, nochmal heranzukommen, gestaltete sich läuferisch äußerst bescheiden. Das nicht vorhandene Umschalten von Angriff auf Abwehr scheiterte an erheblichen läuferischen Defiziten, so dass die Andernacher das Spiel locker nach Hause brachten. Im Gegenteil: der Auswärtssieg hätte deutlicher ausfallen können. Der JFV wurde zudem durch das Ausscheiden der verletzten Marvin Schulzki und Dennis Thiele gehandicapt.

Fazit: Eine verdiente Heimniederlage des JFV. Der Auftritt kann insgesamt nur als äußerst enttäuschend bezeichnet werden. Durchaus vorhandene spielerische und vor allem läuferische Ansätze waren einfach viel zu dünn gesät, um gegen hoch motivierte Andernacher an diesem Tage über 80 Minuten überhaupt eine Gewinnchance zu haben. „Da die Einstellung im Training nach wie vor zu wünschen übrig lässt, werden wir sehr sorgfältig die untere Tabellenregion beobachten müssen!“ – so das Trainerteam. Auch das Fehlen von Julian Schmitz, Kevin Fahning und Sebastian Platten wird nicht als Entschuldigung gelten gelassen.

Aufstellung:

Cygan – Linck (45. Thiele), Naumann, Kynast, Dapper (60. Hofmann) – Schulzki, Merg (60. Massmann), Özer, Aygün, – Schener, Inal.

Es fehlten: Fahning, Platten, Schmitz.

Nächstes Spiel: Samstag, 10.03.12, 16.30 Uhr, in Mayen gegen TuS Mayen II.

von Michael Schwegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner