Bundesligist Bonner SC gewinnt das 1. U17-MOLTEN-HALLENTURNIER des JFV

Als am 18.12.11 auf dem Hunsrück der Schnee Einzug hielt, fanden sich 12 Teams von der U17-Bezirksliga bis zur Bundesliga in den beiden Hallen des Schulzentrums in Simmern zum Budenzauber ein. Das Teilnehmerfeld aus Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz – u.a. mit zahlreichen Teams aus dem heimischen Hunsrück – war in 2 Gruppen zu je 6 Teams aufteilt, welche in zwei Hallen parallel ihre Gruppenspiele austrugen.

Die U17 des JFV Rhein-Hunsrück startete mit zwei Teams, welche mit unterschiedlichem Erfolg abschnitten: JFV I belegte in Gruppe B einen enttäuschenden 5 Platz und schied somit unerwartet aus; JFV II konnte sich in der Besetzung Niklas Massmann, Niklas Linck, Dennis Thiele, Süleyman Özer, Tim Reifenschneider, Jan Simon, Jonathan Dapper, Marvin Schulzki und Can Inal als Gruppendritter für das Viertelfinale qualifizieren.

Im Viertelfinale wartete der Gruppenzweite der Gruppe A, Regionalligist TuS Koblenz, der in einem spannenden Spiel zuvor JFV Rhein-Hunsrück I im Gruppenspiel mit 4:3 schlagen konnte. Dieses Mal hatten jedoch die Hausherren das bessere Ende und zogen mit einem verdienten 2:0 ins Halbfinale ein.

Dort wartete Bundesligist Bonner SC, der sich nach schwachem Beginn während des Turnierverlaufs kontinuierlich steigerte. Nach einem spannenden Halbfinale zwischen SV Wehen-Wiesbaden und der JSG Biebern/ Kümbdchen/ Keidelheim, welches erst im Siebenmeterschießen für die Hessen aus Wehen entschieden wurde, brachte die Partie JFV II gegen Bonn eine nochmalige Steigerung in allen Belangen. 1:1 stand es auch hier nach 14 Minuten und einem Halbfinale, welches beide Teams hätten zuvor für sich entscheiden können. Niklas Massmann lief im Tor zur Hochform auf und die Jungs vor ihm zeigten eine sehr überzeugende, von Teamwork geprägte leidenschaftliche Mannschaftsleistung. Also musste mal wieder das Siebenmeterschießen herhalten. Dort hätten die Gäste aus Bonn das bessere Ende.

Hut ab jedoch vor der Leistung des Teams JFV II und der JSG Biebern/ Kümbdchen -Keidelheim, welche den Hunsrück super vertreten haben. Das „Stück Glück“, was in solch engen Halbfinals benötigt wird, fehlte leider. Aber der Erlebnisfaktor wird beide Teams in Zukunft beflügeln.

JFV II konnte das Spiel um Platz 3 gegen die JSG Biebern/ Kümbdchen-Keidelheim 3:0 gewinnen. Beide haben aber außerhalb des Spielfeldes viele Sympathien gewonnen. In den Halbfinals unterstützten sich beide Mannschaften lautstark gegenseitig.

Das Finale gewann der Bonner SC durch ein 2:0 gegen den SV Wehen-Wiesbaden.

von Michael Schwegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner