JSG Tawern –  JFV Rhein-Hunsrück C1 0 : 3 (0 : 1)

Drei Tore – drei Punkte,  Trainer war mit der Leistung im letzten Meisterschaftspiel vor der Winterpause zufrieden

Im Hinspiel dominierte der JFV unseren heutigen Gastgeber noch deutlich (6:0). Heute war der JFV zwar überlegen, der Vorsprung vom Beginn der Saison war aber geschmolzen. Dennoch sahen die mitgereisten Zuschauer ein schönes Spiel und eine gut aufgelegte JFV-Mannschaft.

In der 25. Min. ging der JFV nach einer Ecke von Daniel Römer, die bei Leon Kaltner landete in Führung. Der als Torschuss gedachte Ball traf den Kopf von Mike Scholle und ging von dort ins gegnerische Netz. Vier Minuten später war es erneut Scholle, der die Szene gestaltete. Allerdings wurde er elfmeterwürdig gefoult, ohne dass dies vom Schiedsrichter geahndet wurde. Mit dieser knappen Führung ging es in die Kabinen.

Direkt zu Beginn der zweiten Hälfte drehte der JFV auf. Es folgten bis zur 44. Minute mehrere gute Torchancen, bis sich Tim Reifenschneider mit einem Alleingang über die rechte Seite durchsetze und zum 2:0 ins lange Eck einnetzte.

Die beste Chance für die Gastgeber (50.) entstand aus einem Fehler der JFV Abwehrkette. Nach einem Abschlag des Torhüters stürmten plötzlich drei Tawerner Spieler auf unser Tor zu. Demgegenüber sah sich Kevin Leidig als einzig anwesender Verteidiger machtlos. Allerdings verfehlte der Torschuss um wenige Zentimeter unser Gehäuse und so blieb es beim 2:0.

Den Schlusspunkt in dieser Partie setzte erneut unser Kapitän Reifenschneider. Eine kurz ausgeführte Ecke und die anschließende Flanke fand seinen Kopf und er erzielte damit den 3:0 Endstand.

Klaus Frank zum Spiel: „Meine Mannschaft hat das Spiel über 70 Minuten kontrolliert. Tawern stand kompakt und tief, wodurch es für uns ein zähes Spiel wurde. Dennoch  blieben meine Jungs ruhig und haben nicht blind gespielt. Wir hatten mehrere Torchancen und haben deshalb einen verdienten Sieg in die Winterpause mitgenommen.“

Fazit: Der Sieg für den JFV war niemals in Gefahr. Die Mannschaft überwintert nun im oberen Tabellendrittel und liegt somit auf Kurs zum vor Saisonbeginn gesteckten Ziel.

Aufstellung: Jonas Börsch (36. Felix Rausch), Tim Reifenschneider (C),  Oliver Michel,  Yannik Kerzan,  Mike Scholle (62. Jan Wust), Kevin Leidig,  Felix Mohr,  Martin Schultheis,  Leon Kaltner, Daniel Römer Dennis Schnurpfeil

Tore1:0 Scholle (25.), 2:0 Reifenschneider  (44.), 3:0 Reifenschneider (62.)

Nächstes Spiel: Samstag, 03.12.2011, 14:30 Uhr, JSG Boppard – JFV C1 (3. Runde Rheinland-Pokal)

von Holger Michel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv