JSG Biebern – JFV Rhein-Hunsrück: 0:4 (0:3)

Am Mittwoch, dem 2.11.11, griff der JFV Rhein-Hunsrück zum ersten Mal in der laufenden Spielzeit in den Rheinland-Pokalwettbewerb ein. Die Auslosung brachte ein interessantes Lokalderby: die in der Bezirksliga Mitte in der Spitzengruppe agierende JSG Biebern empfing auf dem Hartplatz in Neuerkirch den in den Rheinlandliga spielenden JFV Rhein-Hunsrück.

Das Spiel begann bei idealen äußeren Bedingungen unter Flutlicht in Neuerkirch mit der frühen Führung des JFV durch ein Freistosstor von Kevin Schener (4.). Die JSG Biebern ließ sich jedoch nicht entmutigen und gestaltete die Partie offen. Zahlreiche Angriffe, insbesondere Freistösse ergaben Gefahr vor dem von Axel Cygan gehüteten JFV-Tor. Einmal musste dem sehr sicheren Schlussmann des JFV die Latte zu Hilfe kommen.

In diese Drangphase der sehr engagierten Gastgeber hinein fiel das 0:2 (21.) durch Süleyman Özer nach feiner Vorarbeit von Jonathan Dapper über die linke Seite. Nun wirkten die Gastgeber etwas angeknockt. Eine Minute später erzielte der bestens aufgelegte und sehr agile  Jonathan Dapper das 0:3 (22.) In der Folgezeit kontrollierte der JFV weithin das Geschehen und erarbeitete sich erfolgsversprechende Einschußssmöglichkeiten. Bei konsequenterer Chancenauswertung hätte der JFV in dieser Spielphase nachlegen können.

Nach dem Wiederanpfiff warf die JSG Biebern mit neuem Mut noch einmal alles nach vorne, um möglichst früh den Anschlusstreffer zu erzielen und die Chance auf das Erreichen der nächsten Runde offen zu halten. Das Bemühen wurde jedoch durch den zweiten Treffer von Süleyman Özer (55. Spielminute) endgültig gestoppt.

Beide Teams versuchten bis zum Schlusspfiff der souverän leitenden Schiedsrichters Steigerwald noch zusätzliche Tore zu erzielen – jedoch ohne Erfolg.

Die JFV-Spieler machten ihrem Mannschaftskollegen Niklas Massmann mit dem Auswärtssieg ein passendes Geburtstagsgeschenk.

Fazit: Ein verdienter JFV-Sieg dank einer von Beginn an konzentrierten und kämpferisch ansprechenden Leistung.

Aufstellung:

Cygan – Kynast (65. Linck), Hofmann, Schmidt, Thiele – Özer, Massmann (70. Fahning), Platten (70. Kerzan) , Dapper (60. Aygün) – Schener, Schulzki.

Es fehlten: Merg, Inal, Auster, Naumann.

von Michael Schwegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner