JFV Rhein-Hunsrück   –  FC Plaidt  5 : 1  (1 : 1)

Müder Arbeitssieg gegen Tabellenschlusslicht

Für die JFV C-Jugend begann die Rückrunde in der Meisterschaft. Unsere Jungs begannen stark und Aygün vergab schon nach 30 Sekunden seine erste Torchance. Sein Schuss ging über das Tor. In der 4. Spielminute wurde er von Özer, der sich über links durchgesetzt hatte, erneut angespielt und konnte daraus nun das 1:0 erzielen. Fast wäre ihm in der 9. Min. das zweite Tor geglückt, er scheiterte aber am Torhüter der Gäste. Die Mannschaft aus Plaidt verteidigte in dieser Phase mit Mann und Maus und konnte nur aufgrund von zwei Freistößen auf unser Tor schießen.

Erneut war es Aygün, der in der 20. Min einen wunderschönen Pass von Amirschadjan in den Lauf erhielt und alleine auf den Gästekeeper zuging. Statt einfach mal schnell abzuziehen, ging Aygün einen Zweikampf mit den Abwehrspielern ein….. und verlor dabei den Ball. Daraus entwickelte sich ein Überraschungsangriff der Gäste, der prompt zum Gegentor führte – 1:1.

Ab jetzt taten sich unsere Spieler schwer und es lief nicht mehr richtig rund. Das Spiel verlor an Tempo und es fehlte an der notwendigen Bewegung. Selbst Standardsituationen wie z. B. Ecken wurden schwach ausgeführt. So ging es ohne weitere nennenswerte Vorkommnisse in die Pause.

Jonathan Dapper tunnelt seinen Gegenspieler

In der zweiten Halbzeit prüfte Schmitz mit einem Weitschuss (39. min) den Plaidter Torhüter. Der konnte den Ball nur nach vorne abfausten. Dort stand aber Kerzan, der zu Merg flankte und aus 5 Metern Entfernung war es für ihn kein Problem, auf 2:1 zu erhöhen. Ein Freistoß von Özer aus 25 m führte in der 48. Min. fast zum nächsten Tor. Der Ball ging aber knapp über die Latte. Ab jetzt war wieder mehr Druck im JFV Spiel und erneut war es Aygün, der in der 64. Minute alleine auf das Gästetor zuging. Nun machte er es besser und erzielte daraus das 3:1 für den JFV.

Nur drei Minuten später musste der Torhüter der Gäste mit einer Glanzparade erneut einen strammen Schuss von Schmitz aus dem Winkel fischen. In der letzten Minute der offiziellen Spielzeit startet Özer ein Solo über die rechte Seite. Fast von der Eckfahne passte er parallel zur Torauslinie in den 5 Meter Raum. Dort stand Dennis Thiele genau richtig und musste nur noch zum 4:1 einschieben. Am Abschluss dieser Partie war erneut Özer beteiligt. Er bedient in der Nachspielzeit Nico Merg, der daraus das 5:1 erzielte.

Trainer Majewski sagte nach dem Spiel:

Das Spiel meiner Mannschaft war zu langsam, es fehlte neben dem Tempo auch die Bewegung. Wir haben verdient gewonnen und haken das Spiel ab, um uns auf die nächste Begegnung gegen RW Koblenz zu konzentrieren.“

Fazit: Der JFV begann stark, hatte dann aber eine Schwächephase bis zur 60. Minute, in der nicht alles richtig zusammen passte. Ab dann lief es wieder besser und als Resultat fielen auch die Tore. Der Sieg für den JFV war nicht gefährdet – und geht vollends in Ordnung. Dennoch tat sich unsere Mannschaft schwerer, als es eigentlich notwendig gewesen wäre.

[pro-player width=’530′ height=’253′ type=’video’]http://www.youtube.com/watch?v=yLRq2Tbh7PU[/pro-player]

Aufstellung: Börsch – Schulzki (53.Thiele), Dapper (66.Wust), Amirschadjan, Scholle (26.Kerzan), Linck (46.Michel), Reifenschneider, Merg, Özer, Schmitz, Aygün (68.Schulzki)

Es fehlten krankheitsbedingt: Inal, Auster, Richmajer

Tore: 1:0 Aygün (4.), 1:1 FC Plaidt (21.), 2:1 Merg (39.), 3:1 Aygün (64.), 4:1 Thiele (70.), 5:1 Merg (73.)

Die Spieler des Tages: Andreas Amirschadjan

von Holger Michel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner