FC Bitburg – JFV Rhein-Hunsrück  3:0 (0:0)

Der erste „Freiluft-Auftritt“ der JFV-U13-Junioren im neuen Jahr ging mit einem 0:3 (0:0) beim befreundeten FC Bitburg daneben. Dennoch täuscht das Ergebnis über den wahren Spielverlauf hinweg. Der Unterschied lag darin, dass Tore und keine Schönheits- oder Haltungsnoten Fußballspiele entscheiden.

Die 1. Halbzeit wurde vom JFV deutlich beherrscht. Große Spielanteile, gefälliges Aufbau- und Kombinationsspiel, der JFV ließ Ball und Gegner laufen. Dennoch fehlten vor dem Bitburger Tor die Entschlossenheit und das Durchsetzungsvermögen, um die fälligen Tore zu erzielen. Ein entscheidendes Mako – wie sich zeigen sollte.

In der zweiten Halbzeit kamen die Bitburger besser in die Zweikämpfe. Beim JFV schlichen sich mehr und mehr Ungenauigkeiten ein. Abwehr- bzw. Aufbaufehler begünstigten so die 2:0-Führung der Gastgeber. Ein klare Torchance von Torjäger Luca Hankammer wurde noch durch den Bitburger Torwart vereitelt, ehe das 3:0 nach einem Freistoß den Schlusspunkt setzte.

Aufstellung: Jacobs – Christ, Schultheis, Brunk, Hassley – Leidig, Oehl – Sehn, Schnurpfeil, Kaltner – Hankammer. Eingewechselt wurden Konzer und Metz.

Es fehlten: Daniel Römer, Sebastian Wilhelms, Adrian Rämmler, Tim Müller (Krank oder verletzt).

Spieler der Spiels: Fabian Brunk: zweikampfstark in der Defensive, sehr gutes Stellungsspiel und – trotz gegnerischer Bedrängnis – mit klugen Aktionen und Druck für das eigene Aufbauspiel.

Verfasser: Michael Schwegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner