21. Spieltag C-Junioren Bezirksliga Mitte am 26.05.2018 in Bendorf

JSG Bendorf-Sayn – JFV Rhein-Hunsrück U14  2:9 (1:1)

Finn, unser Torschütze zum 1:0!

Im letzten Auswärtsspiel dieser Saison besuchten wir die JSG Bendorf-Sayn. Das Hinspiel bot bereits alles, was das Fußballerherz begehrte. Robuste Zweikampfführung, sechs Tore, ein doppeltes Comeback und sogar ein Phantomtor ließen den Zuschauer nicht zur Ruhe kommen.

Das heiße und schwüle Klima bot allerdings keine guten Ausgangsbedingungen, erneut ein solches Feuerwerk zu bieten. Dennoch schafften wir es, von Beginn an ein gutes Tempo hinzulegen, das in sehr vielen ausgezeichnet herausgespielten Torchancen mündete. Die Offensive um Florian Speth, Marius Beuchel, Daniel Koval und Nicolas Fey hätten bereits nach wenigen Minuten einen komfortablen Vorsprung herausschießen müssen, blieb aber zunächst erfolglos. Auch Bendorf schaltete sich mit seinen charakteristischen Flugbällen und schnellem Umschaltspiel seiner Sturmspitze ins Spiel ein und zwang Maurice Schamber zu zwei Paraden im 1 gegen 1. Während wir in diesen Situationen etwas Glück hatten, erhielten wir in der 27. Minute völlig zurecht einen Foulelfmeter, als Finn Keßler, der eigentlich schon aus dem Strafraum herauslaufen wollte, zu Fall gebracht wurde. Auch wenn die Gastgeber unverständlicherweise eine Schwalbe erkannt haben, ließ sich der Gefoulte nicht beirren und verwandelte höchstpersönlich zum 1:0. Mit dem Pausenpfiff konnten aber auch die Kicker der JSG ihren ersten Erfolg bejubeln. Nach einem der zahlreichen Abstimmungsfehler in der ersten Halbzeit war Nabil Osmani wieder auf und davon und vollstreckte in diesem Fall eiskalt.

Nach der Pause wollten wir sofort vieles besser machen, gerieten aber umgehend in Rückstand. Ein langer Schlag seitens Bendorf fand Daniel Pauss, der sich nicht zweimal bitten ließ. Der Treffer erfolgte zwar aus klarer Abseitsposition, doch wir nahmen die Entscheidung des Schiedsrichters verwundert, aber fair hin. Diese Aktion und vermutlich auch die zahlreichen „Abseits“-Rufe der Gegenseite packten uns etwas an der Ehre und wir drehten in der Folge noch einmal richtig auf. Jonas Schleich glich schnell per Kopfball nach Freistoß von Benjamin Saftig aus, Florian Speth sorgte eine Minute später wieder für die Führung. Bis zur letzten Minute blieben wir weiter torhungrig und fegten die Gastgeber regelrecht vom Platz. Marius Beuchel, Florian Speth, dreimal Oliver Weber und erneut Jonas Schleich sorgten für den 9:2-Endstand aus unserer Sicht und ließen einen heißen Nachmittag doch noch zu einem sportlichen Leckerbissen werden.

Fazit: Die Tore waren ansehnlich herausgespielt und in der zweiten Halbzeit haben wir im Gegensatz zum ersten Abschnitt eine gute Chancenverwertung an den Tag gelegt. Mittlerweile können wir die Mannschaften, die hinter uns stehen, ordentlich bespielen und letzten Endes ungefährdete und deutliche Siege einfahren. Diese Entwicklung ist äußerst positiv.

Aufstellung: Maurice Schamber, Lennart Schauer, Maximilian Elz, Jonas Schleich, David Schönberger, Nicolas Fey, Finn Keßler, Jo Bernhard, Marius Beuchel, Florian Speth, Daniel Koval

Eingewechselt: Benjamin Saftig, Oliver Weber, Joël Paul, Maurice Nellen

Es fehlten: Deniz Özcep, Louis Klein, Tim Maihöfner

Tore: 0:1 Finn Keßler (27. Minute); 1:1 Nabil Osmani (35. + 3. Minute); 2:1 Daniel Pauss (36. Minute); 2:2 Jonas Schleich (39. Minute); 2:3 Florian Speth (40. Minute); 2:4 Marius Beuchel (46. Minute); 2:5 Florian Speth (55. Minute); 2:6 Oliver Weber (57. Minute); 2:7 Oliver Weber (60. Minute); 2:8 Oliver Weber (62. Minute); 2:9 Jonas Schleich (70. Minute)

Nächstes Spiel: Samstag, den 02.06.2018, um 15:15 Uhr gegen JFV Zissen in Niederburg

                                                                                                                                                             Bericht von Sven Stoffel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv