B-Junioren Rheinlandpokal – Halbfinale am 18.05.2018 in Nentershausen

Sportfreunde Eisbachtal – JFV Rhein-Hunsrück   2:6 (1:4)

Am vergangenen Freitag stand für uns das Halbfinale des Rheinlandpokals an. Hier trafen wir auf unseren Ligakonkurrenten, die Sportfreunde Eisbachtal.

Wie erwartet, war es eine sehr schwere Aufgabe in Eisbachtal. Unsere Mannschaft nahm jedoch dieses Spiel von Beginn voll an und setzte den Gegner früh unter Druck. Wir spielten sehr diszipliniert und sehr ruhig. Unsere Mannschaft ließ sich von der aufkommenden Unruhe von den Rängen nicht beeinflussen, sondern spielte sehr konsequent und zielstrebig aufs Eisbachtaler Tor. Und so war es Casian Samoila, der bereits nach wenigen Minuten die große Chance zur Führung hatte. Nach 15 Minuten dann die 1:0 Führung durch Jakob Schink per Foulelfmeter. Vorausgegangen war hier ein tolles Solo von Tim Leidig über rechts, welches nur noch per Foul im Strafraum zu stoppen war. Der Gefoulte erzielte dann nach klasse gespielten Angriff das bis dahin verdiente 2:0. Und munter ging es auch weiter. Der direkt darauffolgende Angriff brachte das 3:0 zu unseren Gunsten. Zunächst scheiterte noch Timo Wollny am Torwart, Casian Samoila war jedoch zur Stelle und erzielte das 3:0. Damit hatte unsere Mannschaft noch nicht genug und spielte weiter zielstrebig nach vorne. So war es wieder Tim, der nach klasse Zuspiel von Jakob Schink das völlig verdiente 4:0 erzielte.

Direkt danach eine negative Nachricht für unsere Mannschaft. Nach einem Zusammenprall mit Verteidiger Dominik Reiberg musste unser Stammtorwart Romaric Grenz mit einer Knieverletzung ausgewechselt werden. Marcus Samoila kam für ihn ins Spiel. Mit einem sehenswerten Fernschuss erzielte Eisbachtal dann das 1:4. Keine Chance für Markus im Tor.

Durchgang zwei startete dann mit viel Druck von Eisbachtal. Marcus hielt in dieser Phase sehr stark. Nach 62 Minuten dann das verdiente 2:4. Unsere Mannschaft kam stark zurück. Durch weitere Auswechslungen in der Offensive kam neuer Schwung ins Spiel und so erzielten wir in den letzten 5 Minuten noch zwei weitere Tore durch Kapitän Jannick Rode und Timo Wollny.

Fazit: Ein am Ende völlig verdienter Sieg und damit der Einzug ins Pokalfinale. Mich freut das riesig für die Mannschaft, da sie Woche für Woche großen Einsatz bringt und sehr viel opfert – ein Riesen-Kompliment an dieser Stelle. Für den gesamten Verein ist es auch eine sehr schöne Sache, in einem solchen Finale zu stehen. Das hat sich der Verein aufgrund seiner sehr guten Arbeit in den letzten 8 Jahren absolut verdient. Jetzt haben wir noch 3 absolute Endspiele, in denen wir unsere gemeinsamen Saisonziele erreichen wollen. An dieser Stelle auch nochmal alles Gute und schnelle Genesung an unsere Nummer 1  – Romaric Grenz -, welcher mit einer Knieverletzung ausschied.

Kader: Romaric Grenz, Dominik Reiberg, Nils Gödert, Jakob Schink, Tim Leidig, Leo Wilhelm, Flo Jannke, Marius Geisen, Jannick Rode, Casian Samoila, Timo Wollny

Eingewechselt: Markus Samoila, Leon Görgen, Michael Schlicht, Aaron Groß, Matthias Weiss

Nächster Termin: Sonntag,27.05.2018 um 13:00 Uhr in der Liga gegen/in Sportfreunde Eisbachtal

Bericht von Jannik Huber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv