Rheinlandpokal D-Junioren am 09.05.2018 in Simmern

JFV Rhein-Hunsrück U12  –  Spfr. Eisbachtal  2:0 (1:0)

Am vergangenen Mittwoch konnte man gegen den Titelfavoriten der Sportfreunde aus Eisbachtal verdient mit einem 2:0 Sieg ins Finale ziehen. Auf dem Papier stand für die meisten Zuschauer der Sieger wohl schon vor dem Spiel fest – denn mit dem Tabellenführer der Rheinlandliga, der zudem noch komplett ein Jahr älter ist, kam eine der stärksten Mannschaften im D-Junioren-Bereich des Fußballverbandes Rheinland nach Simmern. Doch die Rechnung wurde noch nicht mit den Rhein-Hunsrück-Kickern gemacht, die, nachdem sie bereits zwei Bezirksligisten aus dem Wettbewerb geworfen haben, auch mit einer Menge Selbstbewusstsein an das Spiel herangegangen sind.

Man brauchte 7-8 Minuten, um mit dem neuen, ungewohnten System in das Spiel zu finden, ehe man die ersten Nadelstiche nach vorne setzen konnte. Schließlich ließ das 1:0 auch nicht lange auf sich warten – nach einer starken Balleroberung durch Luca Wust konnte er sich gemeinsam mit Jonas Elz nach vorne kombinieren und letztendlich das 1:0 für Stürmer Jonas Elz auflegen. Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit ließ man lediglich eine Chance nach einer Standardsituation zu und dem Gegner ansonsten kaum Räume, sodass es mit der 1:0 Führung in die Pause ging.

In der 2. Hälfte gingen wieder einmal die Anfangsminuten an die Gäste und nach einer Unachtsamkeit tauchten sie dann frei vor Keeper Ben Pies auf, der aber glänzend parierte. Diese Situation war ein Weckruf für das gesamte Team, denn ab diesem Zeitpunkt kam man wieder ins Spiel. Die Erlösung brachte Ben Grünewald mit einem ausgezeichneten Heber zum 2:0 nach Flanke von Nevio Castronovo. Von der Hektik der Gäste hat man sich zu keinem Zeitpunkt im Spiel anstecken lassen, im Gegenteil: Nach wie vor blieb man ruhig, arbeitete souverän gegen den Ball, ließ keine Torchancen zu und bei Ballbesitz war es vor allem Jonas Ahlert im Zentrum, der sowohl die Lücken in der Tiefe suchte, als auch mal das Tempo zum richtigen Zeitpunkt rausnehmen konnte.

Fazit: Das Trainerteam um Leo Sousa und Frank Zirwes war sehr stolz auf die Leistung der Mannschaft. Nach einer intensiven und von Taktik geprägten Partie belohnten sich die Rhein-Hunsrück-Kicker für die harte Arbeit in den letzten Wochen. Gegen einen spielstarken Gegner war es nicht nur die Disziplin und der Teamgeist der zum Erfolg führte, sondern auch die Freude am Spiel. Man hat zu keinem Zeitpunkt der Partie den Jungs Angst oder Nervosität angemerkt – jeder wollte den Ball haben und gemeinsam mit seinen Freunden Fußball spielen!

Besonders hervorzuheben: Trotz der vielleicht überraschenden Niederlage für die Gäste waren sowohl die Jungs, als auch das Trainerteam absolut fair und sportlich gewesen, sodass es für alle Anwesenden ein schön anzuschauendes Fußballspiel auf einem hohen Niveau war, jedoch letztlich mit dem verdienten besseren Ende für uns.

Aufstellung: Ben Pies, Lenny Schmitz, Kevin Engelmann, Nevio Castronovo, Jonas Ahlert, Julius Weiss, Luca Wust, Ben Grünewald und Jonas Elz

Einwechslungen: Benjamin Massmann, Kian Tirajeh, Jarno Lorenz

Tore: 0:1 Jonas Elz, 0:2 Ben Grünewald

Nächstes Spiel: Samstag, 19.05.2018, 14:45 Uhr in Liebshausen gegen TSV Emmelshausen

Bericht von Leo Sousa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv