14. Spieltag C-Junioren Bezirksliga Mitte am 02.05.2018 in Kaisersesch

JSG Eifelland Masburg – JFV Rhein-Hunsrück U14  0:5 (0:1)

Sein Tor hatte sich in den letzten Spielen angebahnt – jetzt ist es gefallen: Nicolas Fey!

Im Hinspiel feierten wir ein regelrechtes Torfestival beim 15:0 gegen die Gastgeber aus der Eifel. Diese konnten in der Vergangenheit jedoch bessere Ergebnisse einfahren, sodass wir die heimische JSG auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen wollten. Auf die leichte Schulter nahm dieses Spiel aber wohl das Schiedsrichterwesen, denn für die Partie wurde kein Schiedsrichter angesetzt – und es kam auch niemand. Ein lustiges und folgenloses Missgeschick, denn das Spiel lief auch ohne Unparteiischen fair ab.

Wie auch im Hinspiel entwickelte sich ein äußerst einseitiges Spiel. In der ersten Hälfte kam Eifelland Masburg zu lediglich zwei gefährlichen Toraktionen, von der eine ein Freistoß war und der anderen eine Abseitsposition vorausgegangen war. In allen anderen Situationen ging es geradewegs auf das Tor der Gastgeber zu. Im Vergleich zum Hinspiel fehlte uns allerdings etwas die Kälte im Abschluss. An Torchancen, um ein ebenso hohes Ergebnis herauszuspielen, mangelte es nämlich keineswegs. Daniel Koval konnte schon in der sechsten Spielminute nach tiefem Pass von David Schönberger und anschließender Hereingabe von Finn Keßler die Führung erzielen, doch bei diesem einen Treffer blieb es einige Zeit. Erst in der 51. Minute führten wir das Tore schießen fort. Nicolas Fey verwandelte, nachdem bereits zwei seiner Mitspieler geblockt wurden, aus halblinker Position zum 2:0. Danach nahm unser Spiel für kurze Zeit wieder etwas mehr Fahrt auf, sodass Florian Speth innerhalb von 60 Sekunden einen Doppelpack erzielen konnte. Zunächst konnte der Keeper der Gastgeber seinen Fernschuss mit links nicht parieren, dann war er dankbarer Abnehmer einer scharfen flachen Flanke und besorgte somit das 4:0. Zwei Minuten vor dem Schlusspfiff konnte sich Oliver Weber, der zuvor einige Male Pech beim Abschluss hatte, auch noch sein verdientes Tor erzielen.

Fazit: Das war ein solider Auftritt unsererseits. Neben den fünf Torerfolgen haben wir uns etliche weitere Strafraumaktionen erspielen können, doch viele von diesen vergaben wir äußerst leichtfertig. In einem Spiel wie diesem, das bereits entschieden war, stellt dieser Umstand natürlich kein größeres Problem dar. Dennoch muss es natürlich unser Anspruch sein, die schönen Spielzüge öfter mit Erfolgserlebnissen zu veredeln. In diesem Punkt besteht noch etwas Nachholbedarf.

Aufstellung: Maurice Schamber, Joël Paul, Finn Keßler, Jonas Schleich, David Schönberger, Nicolas Fey, Maximilian Elz, Jo Bernhard, Marius Beuchel, Florian Speth, Daniel Koval

Eingewechselt: Benjamin Saftig, Oliver Weber

Es fehlten: Deniz Özcep, Maurice Nellen, Louis Klein, Tim Maihöfner, Lennart Schauer

Tore: 0:1 Daniel Koval (6. Minute); 0:2 Nicolas Fey (51. Minute); 0:3 Florian Speth (54. Minute); 0:4 Florian Speht (55. Minute); 0:5 Oliver Weber (68. Minute)

Nächstes Spiel: Samstag, den 05.05.2018, um 15:15 Uhr gegen TuS Rot-Weiß Koblenz in Koblenz

                                                                                                                          Bericht von Sven Stoffel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv