C-Junioren Rheinlandliga, 22.Spieltag 28.04.2018 in Trier

SV Eintracht Trier II  –  JFV Rhein-Hunsrück    0:1 (0:1)

Jannik Gärtner und Elias Gramm jagen Gegner und Ball.

Mit dem Spiel beim Tabellenführer und drei Tage später gegen den Zweitplatzierten FSV Salmrohr begann für unsere U15-Kicker die finale Phase der Saison. Nun sollte sich zeigen, wofür man sich in den unzähligen harten Trainingseinheiten geschunden hatte. Nachdem das Hinspiel gegen die Eintracht auf heimischen Geläuf mit einer deutlichen 0:4 Niederlage endete, wollten es unsere Jungfußballer diesmal besser machen. Unsere Kicker wurden vom Trainerteam Thiele/Wetzlar auf eine laufintensive und schwierige Aufgabe vorbereitet und eingestellt. Dem an diesem Tag top aufgelegten und cleveren Sam Theiß gelang in der 31. Minute das Tor des Tages, nachdem der Trierer Torwart einen haltbaren Flugball fallen ließ und diesen kurzzeitig nicht unter Kontrolle hatte.       

Aber von vorne: Unser Team musste bereits während der Aufwärmphase einen ersten Schock hinnehmen. Unser Kapitän Lauro Männchen musste wegen zu starker Kniebeschwerden passen. Für ihn rückte Joshua Günther in die Position des 6er‘s. Die Vorgabe der beiden Trainer war, die Räume für den Gegner eng machen und selbst durch ein sauberes Kombinationsspiel zum Erfolg kommen. Die Defensivarbeit wurde von allen Jungkickern mit Leidenschaft angenommen. Besonders die Zentrum-Spieler Leon Wilki, Joshua Günther und Simon Butz arbeiteten enorm fleißig. Trier konnte seine gefährlichen Spitzen nie in Szene setzen. Auf dem Notizzettel verbuchte unser Innenverteidiger Marco Grings alle entscheidenden Zweikämpfe gegen den Top-Stürmer der Liga, Noah Lorenz (bisher 21 Treffer) am Ende für sich. Unsere Offensivkräfte waren ebenso fleißig, scheiterten jedoch mehrmals in aussichtsreicher Position, außer -wie bereits geschildert- Sam Theiß in der 31. Minute zur viel umjubelten 1:0-Führung. Trier konnte sich bis zum Schluss keine wirkliche Torchance herausspielen.  Das 0:1 wurde bis zum Schlusspfiff souverän „über die Zeit“ gespielt.

Nun zu unserem tragischen Held, Noah Ostermann. Noah, seit Wochen und auch an diesem Tag in absoluter Topform und tragende Säule unserer Defensive, verletzte sich in der letzten Spielminute so schwer, dass er mit Verdacht auf eine schwere Bänderverletzung ausgewechselt werden musste.

Fazit: Alle U15-Kicker haben enorm dazu beigetragen, dass wir das sehr schwere Spiel für uns entscheiden konnten. Heute hat jeder die Vorgaben top umgesetzt und für jeden gekämpft. Der Sieg ist absolut verdient. Die Mannschaft und die beiden Trainer waren geschockt wegen der schweren Verletzung von Noah. Wir wünschen Noah eine rasche Genesung und hoffen, dass er bald bei uns ist und dem schönsten Hobby der Welt wieder nachgehen kann.

Eingesetzte Spieler: Janis Leidig, Marco Grings, Gianni Castronovo, Noah Ostermann, Joshua Günther, Santos Nachilo, Simon Butz, Louis Männchen, Leon Wilki, Samuel Theiß, Jannik Gärtner

Eingewechselte Spieler: Elias Gramm, Semih Can Backes, Semen Raichev

Torschütze: 0:1 Samuel Theiß (31.)

Bericht: Ralf Wetzlar

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv