15. Spieltag C-Junioren Bezirksliga Mitte am 24.03.2018 in Simmern

JFV Rhein-Hunsrück U14 – JSG Untermosel Kobern  0:2 (0:1)

Einer der Protagonisten für die starke Abwehrleistung an diesem Tag: Jonas Schleich!

In der Hinrunde kamen wir an der Mosel bei der dort beheimateten JSG Untermosel Kobern unter die Räder, sodass wir im Rückspiel zeigen wollten, dass wir auch gegen die Top Drei Spiele eng gestalten können.

Bereits nach acht Minuten sah es allerdings zumindest ergebnistechnisch danach aus, als könnte alles wie im Sommer laufen. Bei einem Freistoß verwertete Carsten Dötsch einen Pass an den zweiten Pfosten zum 0:1 aus unserer Sicht. Bitter für uns, dass dieser Treffer aus einer deutlichen Abseitsposition gefallen ist, die der Schiedsrichter nicht erkannte. Jedoch waren die Gäste auch optisch in den ersten Minuten einen Tick stärker und hatten neben diesem irregulären Torerfolg schon zuvor die Möglichkeit, in Führung zu gehen. Uns stand aber nicht der Sinn danach, uns von diesem unglücklichen Rückstand entmutigen zu lassen. Je länger die erste Halbzeit dauerte, desto mehr Spielanteile konnten wir für uns gewinnen. In dieser Phase gelangen uns wieder einige schöne Kombinationen durch die Zentrale, an deren Ende wir unsere Flügelspieler in Szene zu setzen versuchten. Als Florian Speth der Durchbruch über rechts gelang, fand seine punktgenaue Hereingabe keinen Abnehmer und Tim Maihöfners Abschluss kurze Zeit später von halblinks flog etwas zu hoch.

Im zweiten Abschnitt wurde unser Spiel etwas zerfahrener und wir konnten nicht mehr viele gefährliche Angriffe heraufbeschwören. Die Offensivstärke der Gäste lag aber weiterhin in der Luft, konnte aber von unserer starken Defensivleistung an diesem Tag weitestgehend in Schach gehalten werden. Der Ball bewegte sich aufgrund dieser Faktoren 35 Minuten lang überwiegend im Mittelfeld und fand nur selten den Weg in einen der beiden Strafräume. Die beste Gelegenheit zum Ausgleich hatte Benjamin Saftig nach einem Freistoß. Diesen bekam er auf den Kopf serviert, jedoch zielte er aus schwieriger Position einen Meter zu weit rechts. Da war schon die letzte Spielminute angebrochen und wir warfen bereits alles nach vorne. Hat man in einem solchen Spiel wirklich alles versucht, erzielt man entweder den Ausgleich oder kassiert das entscheidende Tor. Zu unserem Pech traf letzterer Fall ein. In Vorbereitung auf einen langen Schlag wurde uns in der fünften Minute der Nachspielzeit der Ball von Mojtaba Rahmandost abgeluchst, der diesen im leeren Tor zum 0:2-Endstand unterbrachte.

Fazit: Die starke Offensive der Gäste um Mojtaba Rahmandost und Carsten Dötsch hatten wir heute sehr gut im Griff. Über diese starke Defensivleistung können wir uns freuen und sollten sie in den folgenden Spielen auch bestätigen. Leider konnten wir nicht so schwungvoll nach vorne spielen wie gegen Schweich im Pokal, sodass weniger Torchancen heraussprangen. Die wenigen, die sich uns ergaben, hätten wir aber natürlich trotzdem nutzen können. Den Spielverlauf betrachtend handelte es sich heute um ein typisches 0:0-Spiel, was auch ein gerechtes Endergebnis gewesen wäre, aber dieses Mal hatten wir zu Beginn des Spiels einfach auch mal ein bisschen Pech.

Aufstellung: Maurice Schamber, David Schönberger, Maximilian Elz, Jonas Schleich, Lennart Schauer, Benjamin Saftig, Finn Keßler, Tim Maihöfner, Florian Speth, Marius Beuchel, Daniel Koval

Eingewechselt: Joël Paul, Nicolas Fey, Oliver Weber, Jo Bernhard

Es fehlten: Maurice Nellen, Deniz Özcep, Louis Klein

Tore: 0:1 Carsten Dötsch (8. Minute); 0:2 Mojtaba Rahmandost (70. + 5. Minute)

Nächstes Spiel: Samstag, den 14.04.2018, um 15:15 Uhr gegen die SG 99 Andernach II in Andernach

                                                                                                                                                             Bericht von Sven Stoffel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv