Cordial Cup 2018 im Sportpark des FC Speyer 09 am 24.03.2018

Am letzten Samstag ging es für die Mannschaft nach Speyer zum Qualifikationsturnier der Junior Soccer League. In 4 Gruppen á 5 Mannschaften sollte der Gewinner ermittelt werden. Gespielt wurde auf dem für uns noch ungewohnten Großfeld und mit 11er Teams. Namhafte Teilnehmer wie z.B. SV Wehen Wiesbaden, SV Viktoria Aschaffenburg, FC Viktoria Köln sowie der Gastgeber FC Speyer 09 waren mit am Start.

Auf der tollen Anlage im Speyer Sportpark hieß der Gegner im ersten Spiel SG Arheiligen. Nach anfänglicher Nervosität fanden wir besser ins Spiel, konnten allerdings gegen einen physisch starken Gegner keine nennenswerten Vorteile für uns erspielen.  Man merkte der Truppe noch die Probleme bei der Umstellung auf das Großfeld an, sodass am Ende nach 15 Minuten Spielzeit ein leistungsgerechtes 0:0 stand. Ein solider Einstand ins Turniergeschehen.

Im zweiten Gruppenspiel trafen wir auf den JFV Ganerb. Diesmal konnten die taktischen Vorgaben besser umgesetzt werden. So kam es in der 5. Minute zur verdienten Führung. Nach einem Lattentreffer von Jakob Krautkrämer setzte Max Tews in typischer Torjägermanier nach und vollendete zum verdienten 1:0. Nur 3 Minuten später war es wieder Max, der nach einem Torschuss von Noah Schneider nachsetzte und zum 2:0 abstaubte. In der 10. Minute setzte Noah dann den Schlusspunkt nach tollem Zusammenspiel mit Jakob zum 3:0 Endstand. Die starke Defensive um Theresa Brück und Philipp Porz ließ wie auch im ersten Spiel kein Durchkommen des Gegners zu.

Das dritte Vorrundenspiel bestritt man gegen die TSG Königstein, den Sieger aus dem Vorjahr. Von Beginn an entwickelte sich ein hochklassiges Spiel gegen einen sehr spielstarken Gegner. Doch mit Dauer des Spiels konnten wir durch unser permanentes Mittelfeldpressing und tolles Zweikampfverhalten ein Übergewicht erarbeiten und setzten in der 8. Minute den entscheidenden Angriff. Nach toller Balleroberung im Mittelfeld durch Marian Kunz konnte Connor Raabe mit einem satten Schuß ins lange Eck den gegnerischen Torhüter überwinden und somit den wichtigen Sieg sicherstellen. Die Abwehr um Torhüter Johannes Kappel blieb abermals ohne Gegentreffer.

Im letzten Vorrundenspiel ließ man dem Gegner Team Limmatal aus der Schweiz von Anfang an keine Chance. Es dauerte jedoch bis zur 10. Minute, ehe Max Tews mit einem präzisen Flachschuss zum 1:0 vollendete. 3 Minuten später setzte Jakob Krautkrämer zu einem seiner unwiderstehlichen Dribblings an und legte mustergültig zu seinem Sturmpartner Max quer, der zum 2:0 Endstand einschob. Der Gruppensieg mit 10 Punkten und 6:0 Toren war perfekt.

Im Viertelfinale wartete die Manschaft von Viktoria Preussen auf uns. Der sehr defensiv eingestellte Gegner ließ nur wenige Torchancen zu, wenn, dann war der sehr gute Torhüter zur Stelle. Unsere starke Abwehr um Theresa Brück und Philipp Porz ließ ebenso keine nennenswerte Torchancen zu, sodass es am Ende nach kräftezehrenden 15 Minuten 0:0 stand und das Elfmeterschießen die Entscheidung herbeiführen musste. Hier hatten wir leider das Nachsehen und mussten uns geschlagen geben.

Im anschließenden Plazierungsspiel um den 5. Platz konnten wir uns nochmals souverän mit 3:0 gegen den TSV Eichtersheim durchsetzen. In der 10. Minute war es Noah Schneider nach tollem Dribbling, der die Führung besorgte. Das 2:0 durch Christof Weinbänder nach klasse Spielzug fiel nur 4 Minuten später. Den Schlusspunkt setzte der immens lauffreudige Rechtsverteidiger Luca Görtz mit einem plazierten Flachschuß zum 3:0.

Fazit: Ein durchweg positiver Eindruck bleibt hängen. Das Team hat die Umstellung aufs Großfeld zügig umgesetzt und die taktischen Aufgaben überzeugend gelöst. Besonders die mannschaftliche Geschlossenheit und die Balance zwischen Defensive und Offensive hat sehr gut funktioniert. 9:0 Tore in 95 Minuten Spielzeit sprechen für sich.

Kader: Johannes Kappel, Theresa Brück, Philipp Porz, Ruben Forster, Luca Görtz, Marian Kunz, Jonas Melsheimer, Jakob Krautkrämer, Noah Schneider, Timo Schmäl, Christof Weinbender, Connor Raabe, Max Tews

Fehlende Spieler: Tom Thiele

Bericht von Frank Hansen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv