17. Spieltag A-Junioren Regionalliga Südwest – Donnerstag, 15.03.2018 in Kirchberg

JFV Rhein-Hunsrück  U19  –  FC 08 Homburg   0:2  (0:2)

Zum ersten Nachholspiel am Mittwochabend in Kirchberg gegen die U19 des FC 08 Homburg hatte sich das JFV-Team viel vorgenommen. Blicken wir noch mal zurück auf das Hinspiel in Homburg: Dort konnten sich die Spieler aus dem Hunsrück nach einer starken zweiten Halbzeit trotz deutlicher Feldüberlegenheit leider nur 2:2 trennen. Mit dem Wissen, dass für die Spieler gegen das Team aus dem Saarland Einiges möglich ist, startete die Mannschaft leider sehr hektisch und unkonzentriert; Homburg hingegen war von der ersten Minute an wesentlich kompakter und kam auch schneller mit den unangenehmen Wetterbedingungen zurecht.

Das, was den JFV in Homburg auszeichnete, konnte man leider an diesem Spieltag nur von Homburg erkennen. Homburg dominierte die erste Halbzeit mit starkem Zweikampfverhalten und guten Ballkombinationen und ging demzufolge auch verdient mit 2:0 in die Pause. Nach der Pause wurde das JFV-Team durch eine etwas defensivere taktische Ausrichtung leicht besser, kam mit dem hohem Tempo, welches Homburg an diesem Spieltag auszeichnete, besser zurecht. Leider wurden aber alle Bemühungen und der Versuch, Feldüberlegenheit zu erreichen, immer wieder direkt von den Saarländern mit Tempogegenstößen und klugem Kurzpasspiel beendet. Zum Schluss konnte sich die Mannschaft um Christopher Gerhartz bei ihrem starken Tormann Leon Roth bedanken, dass das Ergebnis nicht höher ausgefallen ist.

Fazit der Trainer: Homburg konnte an diesem Spieltag durch eine extrem starke erste Hälfte, in der sie wesentlich zielstrebiger und konzentrierter, als auch in fast allen Belangen besser waren als die Mannschaft des JFV, nicht bezwungen werden. Das Ziel, zumindest einen Punkt da zu lassen, konnte nicht erreicht werden. Am Ende war die Erkenntnis, dass wir gegenüber den letzten Spielen leider nicht überzeugen konnten und auch verdient verloren haben.

Thomas Wunderlich: “Wir werden in den kommenden Trainingseinheiten das Spiel gemeinsam noch mal besprechen und Lösungen erarbeiten, um an die guten Leistungen der vorhergehenden Spiele anzuknüpfen … kein Weltuntergang; es ist halt nur ärgerlich, wenn man weiß, dass es besser geht.”

Aufstellung: L. Roth, L. Zimny, J. Sievert, E. Milz, F. Paul, S. Bast, C. Gerhartz, M. Held, J. Otto, L. Peuter, J.P. Jakobs,

Austausch: A.C. Midjiyawa, P. Portzel, M. Mayer, L. Hilgert

Bericht von Thomas Wunderlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv