Leistungsvergleich D-Junioren am 17.03.2018 in Sinsheim

TSG 1899 Hoffenheim – JFV Rhein-Hunsrück U12     3:5 (1:1;1:2;1:2)

Am vergangenen Samstag konnte man nach 3 x 30 Minuten einen 2:1 Rückstand zu einem zwischenzeitlichen 2:5 umwenden und letztendlich mit 3:5 gewinnen.

Im 1. Drittel konnten die Rhein-Hunsrücker Kicker nur selten Akzente nach vorne setzen und war mehr damit beschäftigt, die Gegner früh zu attackieren. Jedoch gelang es den Gastgebern vor allem in der Anfangsphase oft, sich gut vor unser Tor zu kombinieren. Dort war es dann einmal mehr Kevin Engelmann, der oft in letzter Sekunde noch den gegnerischen Angriff vereiteln konnte.

Benjamin Massmann sorgte mit der ersten richtigen Chance dann für das 1:0 nach einem schön herausgespielten Angriff über Jonas Elz und Jona Gellings. Doch das verdiente 1:1 ließ nicht lange auf sich warten, sodass man mit einem 1:1 in die Pause ging.

Nachdem man in den darauffolgenden zehn Minuten wieder zu wenig Mut in den Angriffen nach vorne hatte und das zwischenzeitliche 2:1 kassierte, wendete sich nun das Blatt und man konnte dem Spiel immer mehr unseren Stempel aufdrücken. Der TSG gelang es nur noch gelegentlich zu kontern. Auf der anderen Seite versuchte man, den Ausgleich nach zahlreichen Chancen zu erzwingen. Schließlich erlöste Ben Grünewald dann mit seinem sehenswerten Treffer das gesamte Team, sodass Nevio Castronovo nur zwei Minuten später das 2:3 erzielte, womit man dann auch in die letzte Pause ging.

Im letzten Drittel überrannte man die Gastgeber förmlich und konnte einen schönen Angriff nach dem anderen einleiten. Sowohl Jonas Elz, als auch Benjamin Massmann zeigten ihre Torjägerqualitäten nach Vorlagen von Luca Wust und sorgten für das hochverdiente 2:4 und 2:5. Es folgten noch einige Tormöglichkeiten, die jedoch den Weg nicht ins Tor fanden. Grund dafür waren die herausragend aufgelegten Torhüter auf beiden Seiten – vor allem aber Felix Doffing und Ben Pies sorgten über 90 Minuten für einen sicheren Rückhalt im Tor.

Letztlich setzte Hoffenheim mit dem 3:5 zwei Minuten vor Schluss den Schlusspunkt in einem attraktiven und torreichen Test.

Besonders hervorzuheben: Julius Weiss konnte nach seiner Einwechslung vor allem mit Leidenschaft und Einsatzbereitschaft seine Teamkameraden anstecken und sorgte gemeinsam mit Kevin Engelmann für einen wesentlichen Unterschied durch ihr Zweikampfverhalten. Des Weiteren war es wieder einmal Jonas Elz im Zentrum, der an so gut wie jeder gefährlichen Aktion beteiligt war, später auch im Sturm seinen Job souverän erledigte und sich schließlich mit einem Tor belohnte.

Fazit: Für Leo de Sousa war es ein rundum gelungener Leistungsvergleich. In einer technisch sehr anspruchsvollen Partie wurden beide Seiten, sowohl in der Defensive, als auch in der Offensive, gefordert. Neben dem erfolgreichen Test auf dem Platz, war es auch neben dem Platz eine gelungene Einheit, die dem Teamgeist sehr gut tat!

Aufstellung: Felix Doffing, Jona Gellings, Lenny Schmitz, Kevin Engelmann, Jonas Ahlert, Benjamin Massmann, Kian Tirajeh, Jonas Elz, Jarno Lorenz

Einwechslungen: Ben Pies, Ben Grünewald, Nevio Castronovo, Luca Wust und Julius Weiss

Tore: 0:1 Benjamin Massmann, 2:2 Ben Grünewald, 2:3 Nevio Castronovo, 2:4 Jonas Elz, 2:5 Benjamin Massmann

Nächstes Spiel: Freitag, 23.03.2018 um 17:00 Uhr in Simmern (KR), Kreispokal gegen JSG Simmern

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv