U15 wird „Vize-Rheinlandmeister“ und qualifiziert sich für die Futsal-Regionalmeisterschaft in Kaiserslautern

C-Junioren Futsal-Rheinlandmeisterschaft in Mülheim-Kärlich am 18.02.2018

Am Wochenende reiste unsere U15 zur Futsal-Rheinlandmeisterschaft nach Mülheim-Kärlich. In einem spannenden Finale gegen den Regionalligisten EGC Wirges mussten sich die Kicker um das Trainergespann Thiele/Wetzlar nach torlosem Finalspiel erst im 6-Meterschießen geschlagen geben.

Aber von vorne… In der Gruppenphase hatten wir mit folgenden Gegnern zu tun: FSV RW Lahnstein (Vize; Kreis Koblenz) Ergebnis: 3:0; TuS Nassau II (Vize; Kreis Rhein-Lahn) Ergebnis: 4:2; JSG Saar-Mosel-Konz (Meister; Kreis Trier-Saarburg) Ergebnis: 1:1; TuS Asbach (Vize; Kreis Westerwald-Wied) Ergebnis: 3:0. Mit drei Siegen, einem Unentschieden zogen die Jungkicker des JFV ins Viertelfinale ein. Jedoch entsprachen die ersten drei Partien, insbesondere die Partie gegen die JSG Saar-Mosel-Konz nicht den Erwartungen der Trainer. Aufgrund fehlender Wachsamkeit und Zielstrebigkeit sowie mangelnder Handlungsschnelligkeit kamen wir nicht über ein 1:1 hinaus. Die bis dahin gezeigten Leistungen führten zu einer internen Ansprache. Der eingeschlagene Kurs wurde korrigiert. Die folgenden Partien wurden nun deutlich besser bestritten. Im letzten Spiel der Gruppe gegen den Rheinlandligisten TuS Asbach ging es um den Gruppensieg. Bereits nach 60 Sekunden lagen wir nach zwei blitzsauberen Kombinationen mit 2:0 in Front. Am Ende errang man mit einem klaren 3:0 Erfolg den Gruppensieg.  …geht doch. 

Das Viertelfinale war als Gruppenerster erreicht. Als Gegner wartete hier der Rheinlandligist und Ligakonkurrent FSV Salmrohr. Der FSV erwischte uns kalt und konnte mit einem satten Flachschuss aus 10m die 1:0-Führung erzielen. Dies brachte unsere Kicker aber nicht aus dem Konzept. Wir stabilisierten unsere Defensive und fuhren nun ein ums andere Mal gefährliche Konter. Joshua Günther erzielte den verdienten Ausgleich. Marco Grings erhöhte auf 2:1 und kurze Zeit später pfiff der Unparteiische das 4.Foul des FSV und damit einen 10m für uns. Lauro Männchen nahm Maß und traf zum 3:1-Endstand.

Das Halbfinale war erreicht. Hier trafen wir erneut auf TuS Asbach, den Gegner aus unserem Gruppenspiel. Der Gewinner dieses Spiels zog nicht nur ins Endspiel ein sondern war automatisch für die Teilnahme an der Regionalmeisterschaft in Kaiserslautern qualifiziert. Entsprechend hart umkämpft war dieses Spiel. Da wir den Gegner aus dem Gruppenspiel kannten, lag der Fokus besonders auf den Themen „Umschalten und Handlungsschnelligkeit“. Wir konnten durch Semen Reychev die 1:0-Führung erzielen. Durch eine Unachtsamkeit mussten wir kurze Zeit später das 1:1 hinnehmen. Der vielumjubelte Siegtreffer zu 2:1 erzielte Louis Männchen in der Schlussphase.

Das Finale war erreicht. Als Gegner stellte sich die EGC Wirges. Es war ein sehr gutes und intensives Futsal-Finale. Wir waren mit dem Regionalligisten auf Augenhöhe und konnten tatsächlich die besseren Einschussmöglichkeiten für uns verzeichnen. In der regulären Spielzeit von 12min. konnte kein Team einen Treffer erzielen. Die Entscheidung musste im 6-Meter Schießen getroffen werden. Wir verwandelten zwei von drei 6-Meter, Wirges konnte alle drei 6-Meter verwandeln und damit die Futsal-Rheinlandmeisterschaft gewinnen.

Die drei Vertreter des Fußballverbandes Rheinland bei der Futsal-Regionalmeisterschaft in Kaiserslautern waren somit ermittelt: EGC Wirges, JFV Rhein-Hunsrück, Eintracht Trier

Fazit: Vize-Rheinlandmeister und mit einem Regionalligist auf Augenhöhe ist ein toller Erfolg. Wir mussten und konnten uns im Verlauf des Turniers wesentlich steigern. Erst nach dem dritten Spiel haben wir in den Futsal-Modus gefunden und die Partien wesentlich besser geführt. Es wurden fünf Siege, zwei Unentschieden und keine Niederlage in der regulären Spielzeit erzielt. Unser Ziel, die Qualifikation zum Regionalentscheid in Kaiserslautern, haben wir erreicht.                                             ….Gratulation, gut gemacht.

Eingesetzte Spieler: Janis Leidig, Marco Grings, Gianni Castronovo, Simon Butz, Tom Kuhn, Joshua Günther, Santos Nachillo, Semih Backes, Lauro Männchen, Louis Männchen, Leon Wilki, Semen Reychev,

Fehlende Spieler: Noah Ostermann, Tjark Klein, Noah Kauer, Samuel Theiß, Jannik Gärtner, Elis Gramm, Niklas Weit

Torschützen: Joshua Günther (5), Marco Grings (1), Lauro Männchen (1), Louis Männchen (1), Leon Wilki (1), Semen Reychev (2), Santos Nachillo (1), Gianni Castronovo (1), Semih Backes (1)

Nächste Aufgabe: C-Junioren Futsal-Regionalmeisterschaft in Kaiserslautern am 25.02.2018

Bericht: Ralf Wetzlar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv