2. Runde C-Junioren Rheinlandpokal am 21.09.2017 in Kirchberg

TuS Kirchberg – JFV Rhein-Hunsrück U14  2:4  (2:1)

Doppeltorschütze Marius Beuchel

In der zweiten Pokalrunde wartete die TuS Kirchberg auf uns, gegen die wir bereits in der Vorbereitung ein Testspiel bestritten hatten. Da dieses recht deutlich mit 6:0 an uns ging, lag die Hauptaufgabe für uns zunächst darin, den Gegner nicht zu unterschätzen.

Der Gegner ging mit genau der Einstellung ins Spiel, die wir auch erwartet hatten. Hochmotiviert versuchten sie vor allem zu Beginn, uns das Leben schwer zu machen und hatten damit auch Erfolg. Ein Fehler im Spielaufbau in der sechsten Minute bescherte den Gastgebern den Führungstreffer durch Amir Mohsini. Nur elf Minuten später erhöhte die TuS Kirchberg sogar auf 2:0. Während das 1:0 noch eine Verkettung unglücklicher Ereignisse gewesen ist, verteidigten wir in dieser Situation einfach nur schlecht und ließen sogar eine Dreifachchance zu. Den letzten Versuch verwertete letztlich Jason-David Fehse. Trotz des bitteren Zwei-Tore-Rückstands waren wir keineswegs schlecht im Spiel. Zwar kamen einige Pässe etwas zu ungenau, Chancen für eigene Tore boten sich dennoch immer wieder. Beste Gelegenheiten durch Tim Maihöfner, Oliver Weber, Louis Klein und Finn Keßler blieben ungenutzt. So musste kurz vor der Pause ein Freistoß durch Benjamin Saftig für den hochverdienten Anschlusstreffer sorgen.

Im zweiten Abschnitt wollten wir weiter ruhig agieren und auf unsere spielerischen Qualitäten vertrauen. Auch in dieser Phase vergaben wir zunächst zahlreiche Chancen auf den Ausgleich, bis Tim Maihöfner den kurz zuvor eingewechselten Marius Beuchel nach seinem Flankenlauf per Querpass bedienen konnte. Dieser bedankte sich und schob den Ball ins leere Tor (54. Minute). Nur wenig später war erneut Tim Maihöfner der Vorlagengeber – diesmal allerdings für Leon Hermann. Sein scharf getretener Freistoß wurde durch den gastgebenden Torhüter nur unzureichend abgewehrt, sodass wir per Abstauber in Führung gehen konnten. In den letzten Minuten des Spiels warf Kirchberg noch einmal alles nach vorne und wollte mit aller Gewalt das 3:3 erzielen. Wir stellten uns in dieser Phase erneut nicht clever genug an und produzierten einige Standardsituationen für den Gegner, deren Ertrag zwar mau blieb, was allerdings nichts an der Tatsache ändert, dass sie eine potenzielle Gefahr in den Schlussminuten darstellten. Mit dem Abpfiff konnte Marius Beuchel seinen zweiten Treffer nach einem Konter erzielen und das Spiel endgültig für uns entscheiden.

Fazit: Erneut haben wir uns gegen einen couragierten Gegner im Pokal schwergetan. Die wenigen Vorgaben für das Spiel konnten wir nicht optimal verinnerlichen und mussten daher 70 Minuten Gas geben, um uns letzten Endes doch keine Blöße zu erlauben. Zudem haben wir die sich uns bietenden Räume lange nicht gut genug nutzen können, da wir immer wieder Rückpässe gespielt haben, anstatt aufzudrehen.

Dennoch haben wir trotz einiger unglücklicher Momente die Ruhe bewahren und uns zahlreiche Torchancen herausspielen können. Vertrauen auf seine eigenen Stärken wird in Spielen wie diesen meistens belohnt – so auch heute.

Aufstellung: Maurice Nellen, Joël Paul, Jonas Schleich, David Schönberger, Lennart Schauer, Finn Keßler, Benjamin Saftig, Deniz Özcep, Tim Maihöfner, Louis Klein, Oliver Weber

Eingewechselt: Daniel Koval, Jo Bernhard, Leon Hermann, Nicolas Fey, Marius Beuchel

Es fehlten: Maximilian Elz, Maurice Schamber

Bericht von Sven Stoffel / Foto v. HJ Stoffel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner