9. Spieltag D-Junioren Rheinlandliga am 20.05.2017 in Neuwied

VfL Neuwied – JFV Rhein-Hunsrück U13    0:0

„Louis Klein im Dribbling. Im Hintergrund Marius Beuchel.“

Zum letzten Auswärtsspiel der Saison reisten wir nach Neuwied, die im Hinspiel noch mit zehn Toren vom eigenen Platz geschossen werden konnten. Hauptaugenmerk vor der Partie war es also, zu verhindern, dass der Gegner auf die leichte Schulter genommen wird.

Neuwied hatte bereits in den vergangenen Wochen knappere Ergebnisse einfahren können, sodass man von einem verbesserten Gegner ausgehen musste. Unsere Naivität, erneut im Vorbeigehen gewinnen zu können, gepaart mit einer besseren Spielanlage der Gastgeber als nach vor ein paar Wochen ließ das Spiel deutlich ausgeglichener werden, als wir es uns vorgestellt hatten. Zwar hatten wir bereits früh die große Gelegenheit, durch Marius Beuchel in Führung gehen zu können, doch der gegnerische Torhüter behielt im 1 gegen 1 die Nerven. Auch Neuwied konnte vor allem in der ersten Halbzeit Akzente nach vorne setzen. Im gesamten Spielverlauf war zwar keine Chance der Marke „der muss sitzen“ entstanden, doch Maurice Nellen musste einige Male eingreifen, um einen Rückstand zu verhindern.

Im ersten Durchgang war uns deutlich anzumerken, dass wir den Gegner unterschätzten, sodass wir nach der Pause davor gewarnt waren, das Spiel unter Umständen auch verlieren zu können. Die Angriffsbemühungen Neuwieds hatten wir fortan besser im Griff und außer einem Schuss außerhalb des Strafraums, der zwei Meter vorbeiging, passierte um das Tor von Maurice Nellen herum nichts mehr, das uns vor größere Probleme stellte. Unser Angriffsspiel wurde allerdings auch nicht so druckvoll, wie noch vor einer Woche gegen Trier gewesen ist, sodass wir insgesamt nur auf vier bis fünf gute Chancen innerhalb von 60 Minuten kamen, die wir hätten nutzen müssen. Ein Kopfball von Leon Hermann nach einer Ecke parierte der Torhüter sehr gut und bei dessen Abpraller reagierte ein Abwehrspieler etwas schneller als Tim Maihöfner. Er war es auch, der wenige Minuten später bei einem Schuss aus aussichtsreicher Position etwas Pech im Abschluss hatte, weil der Ball kurz vor ihm auf dem Rasen noch einmal versprang. Wenige Minuten vor dem Ende hätten wir beinahe doch noch jubeln dürfen, denn eine klasse Hereingabe von Marius Beuchel fand den mitgelaufenen Janis Leidig. Dieser kontrollierte den Ball in aller Ruhe und ließ noch einen Abwehrspieler aussteigen, der sich in den vermeintlichen Schuss werfen wollte. Sein Abschluss fand aber nicht den Weg ins Tor, sondern strich wenige Zentimeter am Pfosten vorbei ins Aus. So konnte sich Neuwied über seinen ersten Punktgewinn freuen und wir mussten uns damit abfinden, wahrscheinlich keinen Platz nach oben mehr gutzumachen zu können.

Fazit: Jedem Gegner mit 100%iger Entschlossenheit und Konzentration entgegenzutreten ist auch eine notwendige Qualität, die wir heute nicht auf den Platz bringen konnten. Das erklärt höchstwahrscheinlich auch unsere Abspielfehler, die wieder vermehrt aufgetreten sind. Wir haben kein gutes Spiel gemacht, uns aber trotzdem ausreichend gute Chancen herausspielen können, um einen knappen 1:0-Sieg einzufahren. Dieser wäre verdient gewesen, jedes weitere Tor hätte aber nicht dem Spielverlauf entsprochen.

Aufstellung: Maurice Nellen, Maximilian Elz, David Schönberger, Nicolas Fey, Jo Bernhard, Finn Keßler, Leon Hermann, Louis Klein, Marius Beuchel

Eingewechselt: Tim Maihöfner, Alexander Bardtke, Janis Leidig, Daniel Koval

Weiterhin im Kader: Joël Paul

Es fehlten: Deniz Özcep

Tore: Fehlanzeige

Nächstes Spiel: Samstag, 27.05.2017 um 14:00 Uhr gegen FSV Salmrohr in Simmern

Bericht von Sven Stoffel / Foto: HJ Stoffel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv