JFV Rhein-Hunsrück – FC Metternich      5 : 1 (0 : 0)

Hinrunde zuhause ungeschlagen beendet

Am 12. Spieltag empfingen wir den Tabellenachten aus Metternich. Die Vorgaben des Trainerteams waren klar definiert. Kompaktes Auftreten, vernünftiges Positionsspiel und mit einer konzentrierten Vorstellung die Chancen erarbeiten und somit 3 Punkte einholen.

Die Mannschaft wirkte von der ersten Minute an hellwach und ließ den Ball durch die eignen Reihen laufen, stand aber nach hinten sicher. So erarbeiteten wir uns im ersten Durchgang einige Chancen, wobei  noch nichts Zählbares heraus kam.

Die zweite Hälfte begann dann mit einem Weckruf der Gäste. Bei einem Schuss aus halbrechter Position rettete uns die Unterkante der Querlatte. Da hätte es keine Abwehrchance für Marc Reifenschneider gegeben.

Jetzt übernahmen wir wieder das Zepter und erzielten nur eine Minute später die verdiente  1 : 0 Führung durch einen Kopfball von Maurice Volkweis, der eine geniale Flanke von Timo Helmerich verwertete.

Kurze Zeit später musste Sven Stoffel mit mehrfachem Nasenbeinbruch vom Platz, den er sich in einem Kopfballzweikampf zuzog.

In der 57. Minute spielte Fabio Aquila von rechts auf Raphael Kauer, der sieht Tolunay Talas und legt ihm auf und Tolu vollendet eiskalt aus 12 Metern zum 2 : 0.

Kurze Zeit später kamen die Gäste zum  2 : 1 Anschlusstreffer und mobilisierten noch einmal all ihre Kräfte, um zum Ausgleichtreffer zu kommen. Doch unser Team stellte sich kompakt entgegen und konterte geschickt und wirkungsvoll.

Das  3 : 1 wurde  durch Aquila nach einer Vorlage von Volkweis erzielt. Tolu köpfte eine Flanke von Raphael Pink zum  4 : 1 in die Maschen. Den Schlusspunkt setzte Volkweis mit einem starken Dribbling und kühlen Abschluss zum verdienten 5 : 1.

Fazit: Eine starke geschlossene Mannschaftsleistung mit sehenswerten Fußball und vielen Toren.  Es wurde über weite Strecken diszipliniert gespielt und kombiniert und somit ist der Sieg, auch in dieser Höhe, verdient. Beide Außenverteidiger, Manuel Zorn und Tobias Vogel, überzeugten im offensiven und defensiven Bereich und gingen dabei weite Wege. Die Innenverteidigung stand sicher, das Mittelfeld war sehr präsent und die Stürmer schossen 4 von 5 Toren, das spricht für sich.

Marc Reifenschneider –  Tobias Vogel, Dennis Flesch, Darvin Erdle, Manuel Zorn – Fabio Aquila,  Raphael Kauer, Dennis Simon, Timo Helmerich –  Sven Stoffel , Maurice Volkweis

Einwechselungen: Tolunay Talas, Raphael Pink, Lorenz Peitz

Tore: 1 : 0 Maurice Volkweis  (42.), 2 : 0 Tolunay Talas (57.), 2 : 1 FC Metternich (60.), 3 : 1 Fabio Aquila (72.), 4 : 1 Tolunay Talas (74.), 5 : 1 Maurice Volkweis (78.)

Spieler des Tages: gesamte Mannschaft

Spielbericht von: Marco Metzner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner