JSG Untermosel Kobern – JFV Rhein-Hunsrück  3:5 n. E. (1:1; 2:2)

Pokalkrimi in Kobern

Erst am vergangen Samstag waren die heutigen Gastgeber aus Kobern im Meisterschaftsspiel als Gäste bei uns in Simmern. Dieses Meisterschaftsspiel gewannen wir noch souverän mit 6:0 Toren.

Wie aber jeder weiß, haben Pokalspiele ihre „eigenen Gesetze“. Dazu trug zunächst einmal der ungewohnte (kleinere) Kunstrasenplatz in Kobern bei, der dazu auch noch sehr rutschig war. Aber auch die Spielweise der Gastgeber war wesentlich aggressiver  –  aber dennoch sehr fair.

Der erste Angriff der Mannschaft aus Kobern in der 6. Spielminute führte auch gleich zum 1:0 für die Gastgeber, die eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr nutzten. Direkt nach dem Anstoß, noch in derselben Minute, glich Can Inal, nach guter Vorarbeit von Süleyman Özer zum 1:1 aus. Bis zum Seitenwechsel erarbeitete sich unsere Mannschaft einige gute Tormöglichkeiten, doch die Koberner Hintermannschaft und ihr Keeper ließen keine weiteren Treffer zu. Auch blieben sie durch Konter immer wieder gefährlich.

In der Halbzeitpause wechselten wir alle 5 Ergänzungsspieler ein und die zweite Hälfte begann dann sogleich auch mit einem Paukenschlag – leider zugunsten der Heim-Mannschaft. Die erste Minute war noch nicht vorbei – ein missglückter Abwehrversuch landete beim Gegner – und schon stand es 2:1 für die Gastgeber. Wir erhöhten von nun an das Tempo und das Spielgeschehen fand überwiegend in der Hälfte der Gastgeber statt. Doch der Ausgleich wollte uns einfach nicht gelingen. Es dauerte bis zur 60 Spielminute, ehe Marvin Schulzki sich im Mittelfeld durchsetzen konnte und mit einem gefühlvollen Pass Tarik Aygün bediente. Tarik schob den Ball mit viel Übersicht am Torhüter vorbei zum längst überfälligen und verdienten 2:2-Ausgleich ins Tor.

Bis zum regulären Spielende blieb es bei diesem 2:2-Unentschieden. Da es sich hier um eine K.O.-Pokalrunde drehte, ohne Verlängerung, ging es gleich zum Elfmeterschießen.

Mit höchster Anspannung für die Spieler (aber auch für die Trainer und mitgereisten Fans) begann der Elfmeter-Krimi.
Kobern legte vor  –  doch unser Torhüter Kevin Eckmann parierte!
Danach scheiterte Marvin Schulzki ebenfalls am Torhüter.
Wie es sich für eine Mannschaft gehört, helfen sich die Spieler gegenseitig und so parierte auch Kevin Eckmann den zweiten Elfer !!
Michael Auster verwandelte sicher – 3:2 für uns!
Beim dritten Elfmeter für Kobern hatte Kevin Eckmann erneut die richtige Ecke gewählt, war aber dieses Mal machtlos – 3:3!
Can Inal schoss uns wieder in Führung 4:3 !
Der vierte Elfmeterschütze aus Kobern schob den Ball …-…am Tor vorbei. Sollte nun unser vierter Elfer verwandelt werden, wären wir eine Runde weiter.
Yannick Kerzan zeigte keine Nerven – er verwandelte sicher zum 5:3-Endstand – somit sind wir eine Runde weiter!
Unser 5. Schütze (Süleyman Özer) musste nicht mehr ´ran.

Aufstellung: Jonas Börsch (36. Min. Kevin Eckmann); Andreas Amirschadjan, Julian Schmitz, Dennis Thiele (36. Min. Jonathan Dapper); Davis Richmajer (36. Min. Jan Wust); Mike Scholle (36. Min. Yannik Kerzan); Niklas Linck (36. Min. Marvin Schulzki); Michael Auster; Süleyman Özer; Tarik Aygün; Can Inal

Spieler des Tages:
Kevin Eckmann – mit einer guten Leistung in der zweiten Hälfte und zwei gehaltenen Elfmetern im Elfmeterschießen war er der Garant des Sieges!

Kevin Eckmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv