2. Spieltag A-Junioren U19 Rheinlandliga am 10.09.2016 in Rheinböllen

JFV Rhein-Hunsrück  :  JSG Mosella Schweich 7:3 (4:1)

Sowohl das Team des JFV Rhein-Hunsrück wie auch das von der JSG Mosella Schweich trafen als Sieger des letzten Spieltags aufeinander und waren beide dementsprechend motiviert, auch an diesem Spieltag möglichst viel Zählbares mitzunehmen. Beide Teams legten sich als Matchplan das gleiche Spielsystem, ein 4 – 1 – 4 – 1 entsprechend zurecht. Das JFV Team übernahm aber von Anfang an die Kontrolle des Spiels und überzeugte durch ein sehr gutes Kombinationsspiel und sehr sicheres Aufbauspiel. Die Anfangsminuten gehörten fast ausschließlich dem JFV-Team. Die JFV-U19 trat bis auf Ozan Inal, mit dem komplett jüngeren Jahrgang auf dem Kunstrasen in Rheinböllen in der Startformation an und konnte dennoch gegen die körperlich etwas überlegeneren Gäste von der Mosel überzeugen.

jfv-schweich1

Linus Peuter bei einer Flanke. Tolles Spiel und toller Einsatz von beiden Teams beim Spiel der JFV U19 vs. JSG Mosella Schweich

Direkt in der dritten Spielminute war für Ozan Inal schon die Führung möglich, als er auf Querpass von Jakob Sievert noch am Torschuss durch den Gegenspieler gehindert werden konnte. In der fünften Spielminute bediente aber Linus Peuter mustergültig Yann Müller in die Schnittstelle der Abwehr, der souverän zum frühen 1:0 netzte. Das Team aus Schweich setzte einen tollen Fight gegen das sehr sichere Kombinationsspiel der Rhein-Hunsrücker und wollte sich hier nicht tatenlos abschießen lassen. Immer wieder gelang es dem Team aus Schweich, sich durch gute Balleroberungen im Mittelfeld, zu schnellen Tempogegenstößen zu gelangen. In der 24. Min. war es dann soweit: Nach einem Ballverlust in der eigenen Hälfte über die linke Abwehrseite ergab sich ein schneller Gegenangriff. Leon Schulzki konnte im Strafraum zwar noch den Abschluß unterbinden, was der sehr gute Schiedsrichter Leon Boos dennoch mit einem Strafstoß ahndete. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Schweicher Kapitän sicher zum 1:1.

jfv-schweich2

Leidenschaftliche Zweikämpfe um jeden Zentimeter Grün – hier zwischen Yann Müller und Lukas Schleimer

Bis zur 39. Min. mussten die Zuschauer warten, bis sich aus zahlreich erspielten Torchancen und einem hochklassigen Rheinlandligaspiel endlich auch wieder etwas Zählbares ergeben hatte. Jakob Sievert setzte sich mit einem schönen Solo über halbrechts durch und verwandelte mit einem trockenen Schuss, flach in die lange Ecke des Tores zum bis dahin verdienten 2:1. Nur ganze drei Minuten dauerte es, bis in der 42. Min. Nils Vogt, der in der 30. Min. für den angeschlagenen Enrico Adams ins Spiel kam, nach einer sehenswerten Kombination über die halblinke Seite durch die Abwehrreihe der Schweicher kam und zum 3:1 verwandelte. Und in der 44. Min. kam Nils Vogt durch das Zentrum und lupfte den Ball links in den Strafraum, wo Paolo Walther den Ball mit der Brust mitnahm und trocken zum Halbzeitstand von 4:1 einschob.

Bis dahin ein tolles A-Junioren Spiel mit sehr vielen Höhepunkten und Lust auf noch mehr Fußball. Das hatten sich in der Halbzeit wohl auch beide Teams wieder vorgenommen. Und so gab es auch in Halbzeit 2 viele Torchancen und Höhepunkte, die ein sehr gutes Fußballspiel verdient hat. In der 53. Spielminute war das Team aus Schweich im Strafraum des JFV, die Flanke in Höhe des Elfmeters konnte nicht weit genug geklärt werden und so spielte ein Schweicher Spieler, mit dem Rücken zum Tor stehend, einfach mal den Ball mit der Hacke tief vor das Tor, wo der aufmerksame Mittelstürmer plötzlich alleine vor dem gut aufgelegten Torspieler Marvin Hofrath auftauchte und unhaltbar, mittig vor dem Tor zum 4:2 verkürzte.

jfv-schweich6

Paolo Walther lieferte sich immer wieder großartige Duelle mit seinem Gegenspieler Marc Arbeck bei seinen Sturmläufen über die linke Außenbahn

Nur acht Minuten später in der 61. Min. wurde ein Ball auf der linken Angriffsseite des JFV´s verloren und der Schweicher Verteidiger spielte den eroberten Ball direkt diagonal lang vor den Strafraum des JFV’s, wo der mit aufgerückte Kapitän der Schweicher den Ball mustergültig mit der Brust mitnahm und direkt, mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel “zimmerte”! Plötzlich stand es nur noch 4:3. So kann Fußball laufen. Viele dachten, dass nun das Spiel vielleicht noch kippen könnte. Aber das JFV-Team besann sich erneut auf seine fußballerischen Fähigkeiten und kombinierte sich ein ums andere mal vor das Tor des Schweicher Keepers. In der 75. Min. überlief Paolo Walther über links die Abwehr und passte stramm in die Mitte auf Jakob Sievert, der keine Mühe hatte, den Ball zum 5:3 über die Torlinie zu bugsieren.

In der 83. Min. überspielte Chris Gerhartz mit einem tollen Diagonalpass die Schweicher Abwehr. Den Ball nahm Nils Vogt hervorragend an und mit und netzte den Ball aus halblinker Position unhaltbar in den rechten Torwinkel zum vorentscheidenden 6:3. Und nur zwei Minuten später in der 85. Min. verwandelte Jan-Philipp Jakobs einen Querpass von Ozan Inal trocken aus 18 m flach ins linke untere Toreck. Damit stehen die A-Junioren des JFV nach dem 3. Spieltag und ihrem erst zweiten Spiel (das Spiel gegen die JSG Ehrang findet erst am 18.10. statt) mit 6 Punkten an der Tabellenspitze und möchte von hier aus gerne weiter Punkte sammeln und den positiven Erlebnissen und Ergebnissen der letzten Wochen, auch den kommenden Spielen positiv entgegen blicken.

lars-oster

Lars Oster – im letzten Jahr noch TOP-Scorer bei der U17 und jetzt Neu-Mainzer in der U17 Bundesliga, besuchte seine JFV-Kumpels und bekam ein rasantes Spiel zu sehen!


Fazit:
Tolles Fußballwetter, tolles Fußballspiel, viele sehenswerte und sehr gut herausgespielte Tore von beiden Teams. Auch ein Kompliment an das Schweicher Team, die nie aufgegeben haben und jederzeit einen fairen Fußballfight geliefert haben.

Aufstellung: Marvin Hofrath – Enrico Adams, Leon Schulzki, Chris Gerhartz, Paolo Walther – Jakob Sievert, Linus Peuter, Simon Peifer, Yann Müller, Felix Paul – Ozan Inal
Tim Jakobs, Tim Müller, Jan-Philipp Jakobs, Leonard Hilgert, Nils Vogt

Tore: 1:0 Yann Müller (5.), 1:1 Lukas Schleimer (24.), 2:1 Jakob Sievert (39.), 3:1 Nils Vogt (42.), 4:1 Paolo Walther (44.), 4:2 Mike Scholer (53.), 4:3 Lukas Schleimer (60.), 5:3 Jakob Sievert (75.), 6:3 Nils Vogt (83.), 7:3 Jan-Philipp Jakobs (85.)

Einwechselungen: 30. min. Nils Vogt für Enrico Adams, 58. min. Leonard Hilgert für Yann Müller, 62. min. Tim Müller für Leon Schulzki, 75. min. Jan-Philipp Jakobs für Ozan Inal, 82. min. Ozan Inal für Tim Müller

Fehlende Spieler: Maurice Lenhard, Lars Zirwes und Simon Endres

Nächstes Spiel: Samstag, 17.09.2016, Anstoß 17:00 Uhr in Betzdorf gg. SG Betzdorf

Bericht von: Jörg Jakobs

Fotos von: (c) Sixten Sievert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv