JSG Immendorf – JFV Rhein-Hunsrück  0 : 3 (0 : 1)

Verdienter Sieg im Spitzenspiel der Bezirksliga Mitte

 

Im heutigen Spitzenspiel trat unsere JFV-Mannschaft als Tabellenführer gegen die derzeit drittplatzierten Gastgeber aus Immendorf an.

Von Beginn an ging unsere Mannschaft sehr konzentriert in dieses Spiel und wollte keinen Zweifel daran lassen, wer den Platz als Sieger verlassen soll. Doch die Mannschaft aus Immendorf spielte sehr kampfbetont aber fair. Die Anfangsphase war sehr ausgeglichen, mit leichten Feldvorteilen für unseren JFV. In der 10. Spielminute setzte sich unser Can Inal im Strafraum sehr gut durch, doch der Pfosten verhinderte den Torerfolg. Nur vier Minuten später konnte dann Süleyman Özer mit einem sehenswerten Fallrückzieher den Treffer zum 1:0 erzielen. Bis zur Halbzeitpause erspielte sich unsere Mannschaft noch weitere gute Torchancen, aber es blieb beim knappen 1:0.

Nach dem Seitenwechsel konnte man erkennen, dass Immendorf unbedingt den Ausgleich erzielen wollte. Doch echte Torchancen erspielten sich die Gastgeber nicht. Das Mittelfeld machte die Räume immer gut zu, so das Immendorf fast nur mit langen Bällen sein Glück versuchte. In der 45. Spielminute schloss Can Inal einen unserer Angriffe mit dem 2:0 ab. Der Torhüter hatte bei dem abgefälschten Torschuss keine Abwehrmöglichkeit. Unsere Abwehrspieler (Jonathan Dapper, Andreas Amirschadjan, Julian Schmitz und Tim Reifenschneider) ließen die gegnerischen Stürmer nicht zur Entfaltung kommen. Auch der Spielmacher und Torschütze vom Dienst bei Immendorf, war bei Tim Reifenschneider bestens aufgehoben.
Das 3:0 fiel nach einem Weitschuss durch unseren Spielführer Marvin Schulzki nach 64. Minuten. Auch an diesem Tor war der Torhüter aus Immendorf machtlos – der Ball knallte gegen den Innenpfosten und dann ins Tor.

Dieser wichtige Sieg für unsere Mannschaft war auch in der Höhe völlig verdient.

Fazit:
Die Mannschaft spielte von Beginn an sehr konzentriert und hat gezeigt, dass sie auch kämpferisch dagegen halten, und gegen Spitzenteams aus der Bezirksliga gewinnen kann. Es war eine sehr gute Leistung der gesamten Mannschaft. Nun gilt es, diese Leistung zu halten und möglichst noch in den folgenden Spielen auszubauen.

Aufstellung: Jonas Börsch ( 36. Kevin Eckmann), Jonathan Dapper, Andreas Amirschadjan, Julian Schmitz, Tim Reifenschneider (60. Jan Wust), Yannik Kerzan (55. Davis Richmajer), Marvin Schulzki, Michael Auster, Süleyman Özer, Tarik Aygün, Can Inal

Tore: 0:1 Süleyman Özer (14.) – 0:2 Can Inal (45.) – 0:3 Marvin Schulzki (64.)

Spieler des Tages: Tim Reiffenschneider –  stellte den Spielmacher und Torschütze vom Dienst der JSG Immendorf „kalt“.

 
 
 

Tim Reifenschneider

Er wurde vom Trainer für seine beständige Leistung in der Abwehr gelobt.

 

Spielbericht von: Holger Michel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv